Abo
  • IT-Karriere:

surf@home: Mit Genion per UMTS ins Internet

Mehrfache ISDN-Geschwindigkeit zu Preisen auf "Festnetz-Niveau"

Bisher müssen O2s Genion-Kunden in der Homezone auf Internet verzichten, ab Herbst 2004 soll sich dies dank UMTS und des "surf@home"-Tarifs ändern. Ein zu Hause platziertes UMTS-Gateway bindet dabei PDAs, Notebooks oder PCs ans Internet an.

Artikel veröffentlicht am ,

Das etwa 100,- Euro teure UMTS-Gateway erlaubt einen Anschluss mittels Ethernet- und USB-Schnittstelle sowie WLAN. Die Einrichtung soll schnell vonstatten gehen, da Genion das Gerät vorkonfiguriert ausliefern will. Die surf@home-Datenrate soll bei bis zu 6facher ISDN-Geschwindigkeit (384 Kbps) liegen.

O2 nannte noch keinen Preis für das ab Herbst 2004 startende Angebot, das in Kombination mit den Festnetz-Mobilfunktarifen Genion und Genion Duo genutzt werden kann. Das Mobilfunkunternehmen verspricht bisher lediglich "günstige Genion-Tarife" und Verbindungskosten auf "Festnetz-Niveau". Die Abrechnung von UMTS-Internetzugang und Handy wird über eine Rechnung erfolgen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-80%) 9,99€

Hans-peter Grasy 05. Mai 2004

Mus ich dann einen Neuen Genionvertrag machen oder ist es mit dem alten Vertrag möglich...

Hans-peter Grasy 05. Mai 2004

Mus ich dann einen Neuen Genionvertrag machen oder ist es mit dem alten Vertrag möglich...

ade 19. Apr 2004

Und wass soll ich da sagen ich woh in so nen kleinen Dorf des wo nicht ganz 50km von...

Roberto Giannolo 11. Apr 2004

Sehr geehrte Damen und Herren, ich wollte nur fragen, ob Ihr portable-DSL auch in Raum...


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    •  /