Abo
  • Services:

T-Systems: TV und Radio per Handy und PDA

T-Systems verbindet Digitalfernsehen und -radio mit Mobilfunk

T-Systems zeigt auf der CeBIT 2004 eine Lösung, mit der Kunden künftig via Notebook oder PDA auch unterwegs jederzeit fernsehen, Radio hören oder Informationen aus dem Internet abrufen können. T-Systems arbeitet dazu derzeit unter anderem mit dem ZDF, dem Bayerischen Rundfunk, SCM Microsystems sowie T-Mobile in einem Pilotprojekt zusammen.

Artikel veröffentlicht am ,

Gemeinsam erproben die Teilnehmer neue mobile Angebote und bereiten dabei gleichzeitig den künftigen Regelbetrieb vor. Gefördert wird die Kooperation unter anderem durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA).

Stellenmarkt
  1. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Die neue Lösung verbindet mobile Übertragungstechnologie wie UMTS mit den digitalen Rundfunkstandards DVB-T (Digital Video Broadcasting Terrestrial) und DAB (Digital Audio Broadcasting). Via DVB-T und DAB erhalten die Nutzer Rundfunkprogramme, über die UMTS-Verbindung können sie aktiv auf Informationsangebote wie regionale Verkehrsinformationen, Wetterberichte, Hoteltipps oder Veranstaltungshinweise zugreifen.

Das Zusammenspiel von digitalem Rundfunk und Mobilfunk soll auf diesem Weg eine so genannte Mobile-Media-Distribution-(MMD-)Plattform ermöglichen. Diese passt Audio-, Video-, Grafik- oder Textdateien unterschiedlicher Inhalteanbieter an das jeweilige Zugangsnetz an und übersetzt sie in XML. Anschließend stellt die Telekom-Tochter die Programminhalte und Zusatzinformationen dem Kunden zur Verfügung.

Der Nutzer benötigt dafür Laptop, PDAs, Smartphone oder PKW-Bordcomputer sowie integrierte DVB-T/DAB- und UMTS-Zusatzgeräte und Zwischenspeicher für die empfangenen Daten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


Anno 1800 angespielt

Anno 1800 in der Vorschau: Wir konnten Blue Bytes Aufbautitel einige Zeit lang spielen, genauer gesagt, bis einschließlich der dritten von fünf Zivilisationsstufen. Anno 1800 orientiert sich mehr an Anno 1404 und nicht an den in der Zukunft angesiedelten direkten Vorgängern.

Anno 1800 angespielt Video aufrufen
Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

    •  /