• IT-Karriere:
  • Services:

bestSella: Remote-Fernzugriff mit SMS-Authentifizierung

Benutzer erhalten Code zur Authentifizierung per SMS

Eine neue Lösung für den Fernzugriff auf Rechner und Netzwerke zeigt die bestSella AG auf der CeBIT 2004. Das Tool bestRemote ermöglicht den Zugriff auf den eigenen Arbeitsplatzrechner oder Applikationsserver von zu Hause oder unterwegs über eine normale verschlüsselte Internetverbindung.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber VPN oder Einwahlverfahren soll bestRemote aber deutlich sicherer sein, denn neben der üblichen Zugangskennung wird für jeden Zugriff ein temporärer Code erzeugt und per SMS an den hinterlegten Nutzer versendet. Einstellungen an Proxy oder Firewall sollen damit überflüssig werden.

Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, Großraum Köln (Home-Office)
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

BestRemote wird einmalig auf dem zu steuernden Rechner installiert. Über das bestSella-Remote-Portal wird bei gewünschtem Zugriff ein temporärer Authentifizierungscode an die bei der Installation lokal hinterlegte Handy-Nummer per SMS versendet. Nach wenigen Sekunden soll dann der Zugriff auf den Rechner möglich sein. Dabei ist auch das Laden und Austauschen von Dateien und Dokumenten möglich.

BestRemote soll ab 1. April 2004 als ASP-Version auf dem Portal bestSella.com zur Verfügung stehen. Der Preis für die Remote-Steuerung soll bei unter 10,- Euro im Monat liegen. Allerdings werden die SMS über zu buchende Pakete gesondert abgerechnet. Auch Konzernlösungen und eine UMTS-Version werden angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-27%) 14,50€
  2. (-10%) 26,99€
  3. (-44%) 13,99€

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4a - Test

Das Pixel 4a ist Googles neues Mittelklasse-Smartphone: Es kostet 350 Euro und hat unter anderem die gleiche Hauptkamera wie das Pixel 4.

Google Pixel 4a - Test Video aufrufen
Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
    Programmiersprache Go
    Schlanke Syntax, schneller Compiler

    Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
    Von Tim Schürmann


      Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
      Pixel 4a im Test
      Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

      Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
      Ein Test von Tobias Költzsch

      1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
      2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
      3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

        •  /