Abo
  • Services:

Thax will digitales Diktieren vereinfachen

Akten suchen Diktate und umgekehrt

Die Firma Thax Software erweitert ihr Lokalisations- und Aktenmanagementsystem Findentity um ein digitales Diktiersystem. Durch die Verbindung von elektronischer Identifikation mittels RFID-Tags und digitaler Diktiertechnik soll sich Effizienz bei der Bearbeitung von Akten erhöhen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der diktierende Anwalt z.B. benötigt keine Diktatbänder mehr, sondern diktiert direkt in den Computer. Statt zu jedem Diktat einen elektronischen Begleitzettel auszufüllen, um das Diktat zuzuordnen, werden die Akten über einen Transponder gekennzeichnet. Ein am Computer angeschlossenes Lesegerät erkennt dadurch automatisch die Akte, zu der gerade diktiert wird und ordnet das Diktat sofort zu. Im Dauermodus sollen sich so ganze Aktenstapel hintereinander abarbeiten lassen, ohne einmal Tastatur oder Maus zu bedienen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn-Beuel
  2. BWI GmbH, Bonn

Die Sekretärin hat dann über das Netzwerk auf jedes Diktat Zugriff. Dabei ist es auch möglich, eine Akte an einem Lesegerät zu identifizieren und damit sofort die zugehörigen Diktate aufzurufen. Optional kann auch eine Spracherkennungssoftware angeschlossen werden.

Findentity Dictate, wie das neue System heißt, wird als eigenständiges System sowie als Integration im Akten-Management-System Findentity angeboten. Auf der CeBIT zeigt Thax das System auf dem Stand von Olympus in Halle 1, Stand 4d2.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Piëch Mark Zero Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen
  2. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  3. Rivian Amazon investiert in Elektropickups

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

    •  /