Abo
  • Services:

Kingston zeigt DDR2-Speichermodule

DDR2 verspricht geringeren Stromverbrauch und weniger Abwärme

Kingston will auf der CeBIT seine ersten DDR2-Speichermodule zeigen. Kingston plant, 400- und 533-MHz-DDR2-Registered-DIMMs, Unbuffered DIMMs und SODIMMs mit Kapazitäten bis zu 1 GByte anzubieten.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die DDR-Speichertechnologie hat ihren Höhepunkt erreicht und wird von DDR2 als neuer Technologie abgelöst. DDR2-Speicher verfügen im Gegensatz zu DDR über höhere Geschwindigkeiten und erreichen bis zu 667 MHz, größere Bandbreiten, eine um 50 Prozent reduzierte Stromaufnahme bei einer Betriebsspannung von 1,8 Volt und verbesserte thermische Werte" so Mark Tekunoff, Senior Technologie-Manager bei Kingston Technology.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Aschaffenburg

Kingstons DDR2-Speichermodule sollen in Fine-Pitch-BGA-(FBGA-)Gehäusen verfügbar sein, die verbesserte elektrische und thermische Eigenschaften versprechen. Zusätzlich werden die DDR2-Module über eine On-Die-Terminierung (ODT) verfügen, damit bei hohen Geschwindigkeiten Speicher-Signal-Reflektionen minimiert und Timing-Werte gesteigert werden.

DDR2-Module verfügen gegenüber DDR über unterschiedliche PIN-Konfigurationen, Spannungsanforderungen sowie DRAM-Technologie. Das hat zur Folge, dass DDR2-Speicher nicht zu existierenden DDR-Motherboards rückwärtskompatibel sind. Um eventuelle Fehlinstallationen in ein inkompatibles Motherboard zu verhindern, besitzen DDR2-Module einen speziellen Connector, der nur in Boards einrastet, die DDR2-Slots besitzen.

Kingston erwartet, dass sich DDR2-Speicher bis 2005 weitestgehend durchgesetzt haben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 11,99€
  2. 59,99€ - Release 19.10.
  3. 14,99€
  4. 7,49€

Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /