Abo
  • Services:

Kingston zeigt DDR2-Speichermodule

DDR2 verspricht geringeren Stromverbrauch und weniger Abwärme

Kingston will auf der CeBIT seine ersten DDR2-Speichermodule zeigen. Kingston plant, 400- und 533-MHz-DDR2-Registered-DIMMs, Unbuffered DIMMs und SODIMMs mit Kapazitäten bis zu 1 GByte anzubieten.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die DDR-Speichertechnologie hat ihren Höhepunkt erreicht und wird von DDR2 als neuer Technologie abgelöst. DDR2-Speicher verfügen im Gegensatz zu DDR über höhere Geschwindigkeiten und erreichen bis zu 667 MHz, größere Bandbreiten, eine um 50 Prozent reduzierte Stromaufnahme bei einer Betriebsspannung von 1,8 Volt und verbesserte thermische Werte" so Mark Tekunoff, Senior Technologie-Manager bei Kingston Technology.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, München

Kingstons DDR2-Speichermodule sollen in Fine-Pitch-BGA-(FBGA-)Gehäusen verfügbar sein, die verbesserte elektrische und thermische Eigenschaften versprechen. Zusätzlich werden die DDR2-Module über eine On-Die-Terminierung (ODT) verfügen, damit bei hohen Geschwindigkeiten Speicher-Signal-Reflektionen minimiert und Timing-Werte gesteigert werden.

DDR2-Module verfügen gegenüber DDR über unterschiedliche PIN-Konfigurationen, Spannungsanforderungen sowie DRAM-Technologie. Das hat zur Folge, dass DDR2-Speicher nicht zu existierenden DDR-Motherboards rückwärtskompatibel sind. Um eventuelle Fehlinstallationen in ein inkompatibles Motherboard zu verhindern, besitzen DDR2-Module einen speziellen Connector, der nur in Boards einrastet, die DDR2-Slots besitzen.

Kingston erwartet, dass sich DDR2-Speicher bis 2005 weitestgehend durchgesetzt haben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 103,03€ für Prime-Mitglieder (aktuell günstigste M.2-SSD mit 512 GB)
  2. 139,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 172,73€)
  3. 69,90€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Gear S3 Frontier für 209€ und Galaxy S8+ für 469€ - Bestpreise!)

Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

    •  /