Abo
  • Services:

Albatron zeigt HDTV-tauglichen LCD-Monitor

30-Zoll-LCD kann auch am Computer genutzt werden

Albatron Computer stellt mit dem LM-30W1 auf der CeBIT einen LCD-Bildschirm mit 30-Zoll-Bilddiagonale und HDTV-Unterstützung (Format 1080i) vor. Der Flachbildschirm soll sich durch einen breiten Sichtwinkel von 170 Grad horizontal wie vertikal auszeichnen sowie einen hohen Kontrast von 500:1 und eine Helligkeit von 500 Candela aufweisen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit seiner Photo-Frame-Funktion ermöglicht der Bildschirm das Betrachten von Bildern, die auf unterschiedlichen Medien gespeichert wurden. Dabei werden Compact-Flash-Karten, Memory Sticks, SD-Cards, Smart Media Cards und Multimedia Cards unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin

Die Reaktionszeit des Displays liegt bei 16 ms und es erreicht eine Auflösung von 1.280 x 768 Pixeln, womit es sich auch zum Einsatz am Computer eignet. Dazu verfügt es über integrierte VGA- und DVI-Anschlussmöglichkeiten. Neben einem zusätzlichen SCART-Anschluss für Peripherie wie z.B. DVD-Player, Spielekonsolen und Satelliten-Receiver verfügt der LM-30W1 auch über einen RS-232-Anschluss, über den Firmware-Upgrades eingespielt werden können. Optional kann das LCD auch mit einem zusätzlichen PAL-Empfänger ausgestattet werden.

Das LM-30W1 LCD soll voraussichtlich ab dem zweiten Quartal 2004 über den Fachhandel erhältlich sein. Einen Preis konnte der Hersteller aber noch nicht nennen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,99€/59,99€
  2. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  3. 93,85€ (Bestpreis!)

:-)) 19. Mär 2004

HDTV hat doppelte Zeilenzahl gegenüber dem herkömmlichen TV-System bei einem...

Peacemaker 19. Mär 2004

Alle fast alle LCD und Plasma HDTVs haben nur auflösung die für 720p reichen. Die...

Davie 19. Mär 2004

Ähhh....mist, hab grad gemerkt dass es sich ja hier um nen TV handelt und nicht...

Davie 19. Mär 2004

Das hab ich mir auch gerade gedacht. Außerdem ist 1280x786 bei nem 30" Bildschirm...

TeeKay 19. Mär 2004

"Die Reaktionszeit des Displays liegt bei 16 ms und es erreicht eine Auflösung von 1.280...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
    Anthem angespielt
    Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

    E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

    1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
    2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
    3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

    Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
    Hacker
    Was ist eigentlich ein Exploit?

    In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
    Von Hauke Gierow

    1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
    2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
    3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

      •  /