• IT-Karriere:
  • Services:

Norma mit PC, TFT und Multifunktionsdrucker für 999,- Euro

Ab Montag, 29.März 2004 lieferbar

Der Lebensmittel-Discounter Norma bietet bundesweit ein PC-Komplettsystem bestehend aus Rechner, TFT und einem Multifunktionsdrucker an. Anders als bei vielen Aktionsangeboten muss man den Rechner allerdings telefonisch vorbestellen - er wird dann an die gewünschte Filiale zur Abholung geliefert.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "Dreamsys Power-PC" beinhaltet als CPU einen AMD Athlon XP 2800+ mit 2.083 MHZ. Das Mainboard stammt von ECS und trägt die Typenbezeichnung KT 600-M. Im Rechner steckt eine Nvidia-Grafikkarte FX 5200 mit 128 MByte RAM, die einen TV-out-Anschluss bietet.

Inhalt:
  1. Norma mit PC, TFT und Multifunktionsdrucker für 999,- Euro
  2. Norma mit PC, TFT und Multifunktionsdrucker für 999,- Euro

Die Speicherbestückung besteht aus 512-MByte-DDR-RAM, die Geschwindigkeit wurde leider nicht genannt. Dazu kommen noch eine 80-GByte-Festplatte mit 7.200 U/min und ein Multinorm-DVD-Brenner sowie ein separates DVD-Leselaufwerk. Auch zu den optischen Laufwerken fehlen die Geschwindigkeitsangaben.

On Board befinden sich ein 56K-Modem, ein LAN-Anschluss 10/100 sowie ein 5.1-Kanal-Soundchip. Die Schnittstellen-Ausstattung an der Gehäusevorderseite besteht aus zweimal USB 2.0 sowie Ton-Aus- und -Eingang. An der Rückseite befinden sich noch einmal zwei USB-2.0-Anschlüsse, eine serielle und parallele Schnittstelle, Tastatur, Maus sowie analoge Ton-Ein- und -Ausgänge.

Norma Dreamsys Power-PC
Norma Dreamsys Power-PC

Neben MS-Windows XP Home ist die PC-Suite 2004 bestehend aus Star Office 6.0, Norton Antivirus, Marco-Polo Travel-Routing 2004 und CorelDRAW Essentials vorinstalliert und auf Datenträgern dabei. Darüber hinaus wird das Spielepaket Top of the Games 4 beigelegt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Norma mit PC, TFT und Multifunktionsdrucker für 999,- Euro 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,96€
  2. (-11%) 7,99€
  3. (-8%) 45,99€

:-) 31. Mär 2004

Man nennt das Spiegelfechterei. Da schaut einer in den Spiegel, glaubt einen Dummkopf zu...

Mirek 29. Mär 2004

Dem kann ich nur zustimmen!!!!!!!!!!!!!!!! Was nutzt mir übertrieben gesagt ein...

HellRail 17. Mär 2004

War mir ja klar, daß so ein Schwachomat wie du mich dumm anquatscht. Bist evtl du der aus...

joe 17. Mär 2004

Hallo HellRail, lern erst mal Rechtschreibung und behalt Deine Machosprüche besser für...

HellRail 17. Mär 2004

Support, Garantie und Beratung? Leute heutzutage informieren sich doch im Internet, bevor...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

    •  /