Creative - Bald 3D-Grafikkarten mit eigenen Chips?

Hardware-Hersteller lizenziert S3-Textur-Kompression von S3 Graphics

Obwohl Creative bei der Übernahme von 3DLabs vor zwei Jahren im März 2002 groß ankündigte, in Zukunft Consumer-Grafikkarten mit eigenen Grafikchips auszuliefern, ist bisher außer einer auf die USA beschränkten "Grafikprogramm-Beschleuniger-Grafikkarte" nichts weiter geschehen. Nun könnte sich das Blatt wenden, denn Creative kündigte die Lizenzierung der in DirectX eingeflossenen S3-Textur-Kompression "S3TC" an.

Artikel veröffentlicht am ,

Das von S3 Graphics (früher S3) entwickelte S3TC ermöglicht eine Texturkompression um den Faktor vier, allerdings gibt es mittlerweile auch schon konkurrierende Formate. In welcher Creative-Hardware S3TC zum Einsatz kommen wird, ist noch nicht klar, gesagt wurde bisher nur Folgendes: "Durch die Lizenzierung der S3TC Technik und seiner Textur-Kompressions-Rate von 4:1 können wir unser Grafikarsenal verbessern, indem wir zukünftige Produktserien speicherintensive Bilder präziser berechnen lassen", so die nebulöse Aussage von Steve Mosher, dem Vizepräsident von Creative. Kommt vielleicht schon zur CeBIT 2004 eine Produktankündigung?

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Xabbel 17. Mär 2004

- Wieso sollte S3 so ein Patent an NVidia verkaufen? Hinter S3 steckt VIA und die haben...

AnonymousCoward 17. Mär 2004

nee, jahrhunderte wär richtiger :oP eher stümperei...billigproduktion... dann sind wir...

AnonymousCoward 17. Mär 2004

keiner versteht mich...

ThadMiller 17. Mär 2004

<<"mittlerweile trau ich creative zu... mittlerweile??? als wärs schon Jahrzehnte so...

AnonymousCoward 17. Mär 2004

ich sag nur: nickname und einfallsreichtum... lies einfach meine aw auf penny gruß, ac



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyrcle Phone 2.0
Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
Artikel
  1. A New Beginning: Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt
    A New Beginning
    Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt

    Rund 22 Jahre nach dem Start des ersten Teils gibt es die Ankündigung von Outcast 2 für Xbox Series X/S, Playstation 5 und Windows-PC.

  2. Bundesinnenministerium: Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert
    Bundesinnenministerium
    Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert

    Meldebescheinigungen oder Baugenehmigungen warten weiter auf die Digitalisierung.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /