Abo
  • Services:

Preiswerte Gigabit-Ethernet-Karte von Netgear

WLAN-Karte WG311T erlaubt Datentransferraten von 108 MBit/s

Netgear stellt zwei preiswerte PCI-Netzwerkkarten für WLAN und Gigabit-Ethernet vor. Die Gigabit-Ethernet-Karte erlaubt Transferraten von 1.000 MBit/s über Twisted-Pair-Kabel, die WG311T hingegen soll 108 MBit/s per WLAN erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Gigabit-Ethernet-Karte soll sich dabei vor allem durch einen niedrigen Preis von 29,- Euro auszeichnen und so die schnelle Netzwerktechnik auch für private Anwender interessant machen.

Stellenmarkt
  1. IT.Niedersachsen, Hannover
  2. Serrala Group GmbH, Hamburg

Die WLAN-Karte hingegen soll 99,- Euro kosten und Transferraten von bis zu 108 MBit/s erreichen, aber auch weniger schnelle Übertragungen nach IEEE 802.11g und 802.11b werden unterstützt. Die abnehmbare und frei ausrichtbare Antenne soll dem Nutzer darüber hinaus zusätzliche Flexibilität bieten.

Zum Schutz der Netzwerkverbindung stehen bei der WLAN-Karte 64- und 128-Bit-WEP-Verschlüsselung zur Verfügung, aber auch PPTP, P2TP und IPSec VPN Passthrough können eingestellt werden. WPA-PSK ist als kostenloses Upgrade verfügbar, WPA wird direkt unterstützt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  3. ab 499€

chaos 24. Apr 2005

ja, den gibt es man aber beim kompilieren des kernels. im kernel die option 4k buffer...

binger 26. Mär 2004

in den allermeisten fällen dürfte aber nicht nur der gigabit-nic am pci-bus hängen...

binger 26. Mär 2004

in den meisten fällen schon. allerdings belasten auf i875p-boards integrierte gigabit...

mag3rquark 18. Mär 2004

Du hast warscheinlich noch keinen Test gelesen in dem sinnvoll verglichen wurde oder ? Es...

netswerg 17. Mär 2004

ich meine doch das mit 100Mbit Karten ca 8MByte/s drüberlaufen, da merke ich schon was...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /