Abo
  • Services:

Spieletest: Forbidden Siren - Schleich-Horror für PS2

Allein gegen die Zombies

Auf der PlayStation2 gab es in der Vergangenheit schon einige sehr überzeugende und nur für Spieler mit starken Nerven empfehlenswerte Horror-Spiele - vor allem die Silent-Hill-Reihe konnte sich hier hervortun. Die japanische Produktion Forbidden Siren würde sich gerne ebenfalls in diese Riege einreihen und wählt dafür einen ungewöhnlichen Weg: Anstelle nämlich die zahllosen Zombies im Spiel mit Waffengewalt aus dem Weg zu räumen, muss man ihnen aus dem Weg gehen, um die Missionen siegreich zu beenden.

Artikel veröffentlicht am ,

Seltsames passiert in dem kleinen Dorf Hanyuda: Schreie gellen durch die düstere Nacht, der Fluss trägt urplötzlich rotes Wasser und fast alle Einwohner sind zu wilden Zombies mutiert - nur zehn Personen haben noch einen eigenen Willen und traben nicht mit Mordgedanken durch die dunklen Gassen. Der Spieler schlüpft abwechselnd in die Rolle jeder dieser zehn Personen und muss trotz beständiger Zeitsprünge und einer zu Beginn alles andere als logisch wirkenden Hintergrundgeschichte herausfinden, wer oder was für die merkwürdigen Ereignisse verantwortlich ist.

Inhalt:
  1. Spieletest: Forbidden Siren - Schleich-Horror für PS2
  2. Spieletest: Forbidden Siren - Schleich-Horror für PS2

Screenshot #1
Screenshot #1
Egal ob man als der Student Kyoya oder als der alte Jäger Akira unterwegs ist, das Gameplay ist prinzipiell immer dasselbe: In jeder der 78 Episoden bekommt man eine kurze Aufgabe, wie etwa zu einem verabredeten Punkt zu gelangen oder einen bestimmten Gegenstand zu besorgen, und muss dann versuchen, diese Aufgabe zu lösen - ohne den Massen von Zombies direkt in die Arme zu laufen. Denn hat erst mal einer der Untoten die Witterung des Spielers aufgenommen, kann man praktisch gleich die Mission neu starten - zwei oder drei Kontakte mit den Monstern reichen und schon ist das virtuelle Leben ausgehaucht.

Screenshot #2
Screenshot #2
Erschwert wird das Ganze auch noch dadurch, dass man nur in Ausnahmefällen eine Schusswaffe dabei hat und sich den Zombies somit zumeist vollkommen unbewaffnet stellen muss. Allerdings besitzt man eine übernatürliche Gabe, mit der sich die unlösbar scheinende Aufgabe doch meistern lässt: Jeder der zehn Charaktere kann nämlich kurzzeitig in den Körper der Zombies schlüpfen und so durch ihre Augen blicken. So lässt sich feststellen, wo sich die Gegner gerade aufhalten und welche Routen sie wählen - um dann selbst einen Weg zu wählen, der den der Kontrahenten nicht streift.

Spieletest: Forbidden Siren - Schleich-Horror für PS2 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. Django Unchained, Passengers, Equalizer, Kill Bill 2, The Revenant)
  3. 279€
  4. 599€

al jahib 20. Mär 2004

Das gruseligste an dem Spiel scheint die Grafik zu sein... PS2 halt...

Nick 19. Mär 2004

@golem: Ich glaub, da ist bei dem Bilderlink was verrutsch: Ich bekommen beim Klicken auf...

Vanilla 19. Mär 2004

Also nach einem Zombie Game sehen die grossen Screenshots nicht wirklich aus! ;)


Folgen Sie uns
       


Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich an wie ein Abstieg, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

    •  /