Abo
  • Services:

Linksys: SpeedBooster soll WLAN-Geschwindigkeit erhöhen

Broadcom-Technik soll Netzwerk-Performance um bis zu 35 Prozent steigern

Mit "SpeedBooster" will die Cisco-Tochter Linksys ihrer nächsten Generation von WLAN-Produkten auf Basis von IEEE 802.11g zu höherer Geschwindigkeit verhelfen. Der Datendurchsatz eines kabellosen Netzwerkes soll sich mit der Technik um rund 35 Prozent steigern lassen. Dabei bleiben die neuen Produkte voll abwärtskompatibel mit bereits installierten 802.11b/g-Komponenten und enthalten zudem zusätzliche Sicherheitsoptionen sowie eine Kindersicherung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die SpeedBooster-Serie von Linksys umfasst den Breitbandrouter WRT54GS, die Notebook-Karte WPC54GS und den PCI-Adapter WMP54GS. Dabei sollen Anwender auch im Mixed-Wireless-Modus, also im Zusammenspiel mit herkömmlichen WLAN-Geräten nach 802.11b/g von einer deutlichen Leistungssteigerung profitieren.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München

Der SpeedBooster, der die reale WLAN-Netzwerkleistung um 35 Prozent steigern soll, basiert auf der Afterburner-Technik von Broadcom. In gemischten Netzen aus 802.11b/g-Komponenten soll soger ein Leistungszuwachs von bis zu 70 Prozent erreichbar sein. Möglich wird dies durch die Verkleinerung der Header-Informationen während der Datenübertragung.

Anders als andere proprietäre Systeme zur Erhöhung der Geschwindigkeit wird ein SpeedBooster-Router mit 802.11-Produkten im Netzwerk verbunden und passt sich dem Speed dieses Gerätes an. Kommuniziert ein SpeedBooster-Adapter mit einem entsprechenden Router, funken beide mit erhöhter Geschwindigkeit, während 802.11b- und 802.11g-Produkte, einschließlich Notebooks mit Centrino-Chip, mit der Geschwindigkeit arbeiten, für die sie entwickelt wurden.

Die Geräte unterstützen auch WPA (WiFi Protected Access), was eine verbesserte Verschlüsselung über das Standard-WEP hinaus bietet. Der Breitband-Router bietet zudem eine Stateful-Packet-Inspection-(SPI-)Firewall. SpeedBooster unterstützt außerdem das IEEE-Sicherheitsprotokoll 802.1x, das unter anderem die Daten zu Authentifizierungsservern wie RADIUS weiterleitet.

Linksys kündigt außerdem seine neue Kindersicherung an, die gemeinsam mit Netopia entwickelt wurde. Der User kann dabei individuelle Profile mit Beschränkungen für alle wesentlichen Internet-Anwendungen wie Browser, E-Mail, Chat und Instant Messaging erstellen. Durch die 16 verschiedenen Content-Kategorien kann der Nutzer den Zugang jedes einzelnen Mitgliedes der Familie steuern/kontrollieren. Der Website-Filter schließt Millionen von URLs in 50 Kategorien aus.

Die Linksys-SpeedBooster-Serie soll voraussichtlich ab Mai 2004 erhältlich sein und preislich etwa 10 bis 20 US-Dollar über dem aktuellen Modell liegen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /