Abo
  • Services:

Splinter Cell Pandora Tomorrow ist fertig

Fortsetzung der Stealth-Action erreicht Gold-Master-Status

Etwas mehr als ein Jahr nach der Veröffentlichung des Überraschungserfolges Splinter Cell ist nun die Fortsetzung "Pandora Tomorrow" fertig gestellt. Wie Ubi Soft bekannt gab, hat das Stealth-Action-Spiel den Gold-Master-Status erreicht und wird planmäßig erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Pandora Tomorrow
Pandora Tomorrow
Entwickelt wurde das Spiel von Ubi Softs Studios in Shanghai und Annecy. Der Titel wird für Xbox und Game Boy Advance am 25. März 2004 und für PC am 01. April 2004 im Handel erwartet. Die Veröffentlichungstermine für die später erscheinenden GameCube- und PlayStation-2-Versionen stehen noch aus.

Im Vergleich zum ersten Teil wird das Spiel diesmal auch einen Online-Modus beinhalten, für den die Entwickler eine spannende neue Komponente versprechen: Zum ersten Mal können Spieler aus einer 3rd-Person-Perspektive gegen Spieler, die aus der 1st-Person-Sicht spielen, antreten. In der 3rd-Person-Perspektive agiert der Spieler als Shadownet-Spion der Third Echelon Organisation und erreicht seine Ziele durch die Infiltration von feindlichem Gebiet. Die "Argus-Mercenaries" hingegen spielen sich aus der 1st-Person-Sicht mit dem Ziel, die infiltrierenden Spione zu verfolgen und zu eliminieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. 31,49€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 46,99€ (Release 19.10.)

luetfi 05. Apr 2004

gelten die systemvoraussetzungenwie im erstem teil. Und was ist mit der...

Volker Meyer 04. Apr 2004

Hi, die, die planen sich das Spiel zu kaufen, sollten erst mal prüfen, ob sie u.U. einen...

Scooby Doo 30. Mär 2004

Vorraussichtlich am 30.06.2004 erscheint das Spiel auch für die PS2

patrick herden 28. Mär 2004

Wann kommt splinter cell pendora tomorrow für die PS2 raus

klax2002 26. Mär 2004

Hi, soweit ich weiß, wird es für die PS2 auch einen Online-Modus geben. Wurde doch auch...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

    •  /