Abo
  • Services:

Splinter Cell Pandora Tomorrow ist fertig

Fortsetzung der Stealth-Action erreicht Gold-Master-Status

Etwas mehr als ein Jahr nach der Veröffentlichung des Überraschungserfolges Splinter Cell ist nun die Fortsetzung "Pandora Tomorrow" fertig gestellt. Wie Ubi Soft bekannt gab, hat das Stealth-Action-Spiel den Gold-Master-Status erreicht und wird planmäßig erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Pandora Tomorrow
Pandora Tomorrow
Entwickelt wurde das Spiel von Ubi Softs Studios in Shanghai und Annecy. Der Titel wird für Xbox und Game Boy Advance am 25. März 2004 und für PC am 01. April 2004 im Handel erwartet. Die Veröffentlichungstermine für die später erscheinenden GameCube- und PlayStation-2-Versionen stehen noch aus.

Im Vergleich zum ersten Teil wird das Spiel diesmal auch einen Online-Modus beinhalten, für den die Entwickler eine spannende neue Komponente versprechen: Zum ersten Mal können Spieler aus einer 3rd-Person-Perspektive gegen Spieler, die aus der 1st-Person-Sicht spielen, antreten. In der 3rd-Person-Perspektive agiert der Spieler als Shadownet-Spion der Third Echelon Organisation und erreicht seine Ziele durch die Infiltration von feindlichem Gebiet. Die "Argus-Mercenaries" hingegen spielen sich aus der 1st-Person-Sicht mit dem Ziel, die infiltrierenden Spione zu verfolgen und zu eliminieren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

luetfi 05. Apr 2004

gelten die systemvoraussetzungenwie im erstem teil. Und was ist mit der...

Volker Meyer 04. Apr 2004

Hi, die, die planen sich das Spiel zu kaufen, sollten erst mal prüfen, ob sie u.U. einen...

Scooby Doo 30. Mär 2004

Vorraussichtlich am 30.06.2004 erscheint das Spiel auch für die PS2

patrick herden 28. Mär 2004

Wann kommt splinter cell pendora tomorrow für die PS2 raus

klax2002 26. Mär 2004

Hi, soweit ich weiß, wird es für die PS2 auch einen Online-Modus geben. Wurde doch auch...


Folgen Sie uns
       


AMD Radeon VII - Test

Die Radeon VII ist die erste Consumer-Grafikkarte mit 7-nm-Chip. Sie rechnet ähnlich schnell wie Nvidias Geforce RTX 2080, benötigt aber viel mehr Energie und ist deutlich lauter. Mit einem Preis von 730 Euro kostet die AMD-Karte überdies etwas mehr, die 16 GByte Videospeicher helfen nur selten.

AMD Radeon VII - Test Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
      Enterprise Resource Planning
      Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

      Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
      Von Markus Kammermeier


          •  /