Abo
  • Services:

EYE-Q X3-40: Riesendisplay mit eingebauter Heizung

40-Zoll-TFT für den Außeneinsatz

EYE-Q Technology bietet einen neuen Großformat-LCD-Bildschirm mit 40-Zoll-Diagonale an, der für den Einsatz im Außenbereich entwickelt worden ist. Der X3-40 Outdoor wurde speziell für Großformat- und Präsentationsanzeigen gebaut, die in gemäßigten Breiten bei natürlichen Witterungsverhältnissen genutzt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der eingesetzte Multicontroller des Displays, das eine Auflösung von 1.280 x 768 Pixel bietet, verarbeitet analoge, digitale, FBAS- und S-VHS-Signale. Das Kontrastverhältnis liegt bei 600:1 und die Helligkeit bei 500 Candela pro Quadratmeter. Die Reaktionszeit beträgt nach Herstellerangaben 22 Millisekunden. Die nutzbaren Blickwinkel liegen in beide Hauptrichtung bei 170 Grad.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. TeamViewer GmbH, Göppingen

Der 40-Zoll-TFT-Monitor ist in einem Aluminium-Stahlgehäuse mit Wand-Decken-Halterung untergebracht und Vandalismus- und IP54-geprüft (Schutz gegen Spritzwasser/Staub). Das Gerät kann z.B. bei Regen und Schneefall im Freien betrieben werden. Durch den Einsatz von Peltierelementen mit Regelsystem lassen sich Umgebungsbedingungen von minus 35 Grad bis zu 50 Grad Celsius realisieren. Dabei beträgt die Kühlleistung zwischen 250 bis 375 Watt und die Heizleistung 300 bis 450 Watt. Der Stromverbrauch liegt im Betrieb bei 600 Watt und im Stand-by-Modus bei 15 Watt.

Diese Displays sind konzipiert für den Einsatz an und in Bahnhöfen, Busstationen, Flughäfen, Freizeitparks, Fußgängerzonen, Stadien, Skiliften, Kauf- und Parkhäusern.

Die Garantiezeit beträgt zwei Jahre. Das Gerät soll in Deutschland ab März 2004 für 13.350,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. und 50€-Steam-Guthaben erhalten

:-| 31. Mär 2004

Ausserdem steht es ganz klar im Text, wer lesen kann ist im Vorteil! Also den Text kann...

hoerne 22. Mär 2004

na schau doch mal bei www.conrac nach. Die sind Spezialisten auf diesem Gebieten und...

Nightwish 16. Mär 2004

Das Sprichwort geht korrekt "Wer lesen kann, ist KLAR im Vorteil". Google 16'000 zu 600...

Grunz 16. Mär 2004

Ausserdem steht es ganz klar im Text, wer lesen kann ist im Vorteil!

Grunz 16. Mär 2004

Wie blöd bist du? Du hast weder eine Sekunde nachgedacht (falls du das überhaupt kannst...


Folgen Sie uns
       


Ryzen 2000 im Test - Livestream

AMDs neuer Ryzen 7 2700X und der Ryzen 5 2600X sind empfehlenswerte CPUs. Vielleicht haben unsere Leser aber noch spezifische Fragen an unseren Tester. Golem.de-Redakteur Marc Sauter stellt sich diesen.

Ryzen 2000 im Test - Livestream Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

    •  /