Abo
  • Services:

EYE-Q X3-40: Riesendisplay mit eingebauter Heizung

40-Zoll-TFT für den Außeneinsatz

EYE-Q Technology bietet einen neuen Großformat-LCD-Bildschirm mit 40-Zoll-Diagonale an, der für den Einsatz im Außenbereich entwickelt worden ist. Der X3-40 Outdoor wurde speziell für Großformat- und Präsentationsanzeigen gebaut, die in gemäßigten Breiten bei natürlichen Witterungsverhältnissen genutzt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der eingesetzte Multicontroller des Displays, das eine Auflösung von 1.280 x 768 Pixel bietet, verarbeitet analoge, digitale, FBAS- und S-VHS-Signale. Das Kontrastverhältnis liegt bei 600:1 und die Helligkeit bei 500 Candela pro Quadratmeter. Die Reaktionszeit beträgt nach Herstellerangaben 22 Millisekunden. Die nutzbaren Blickwinkel liegen in beide Hauptrichtung bei 170 Grad.

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Kassel
  2. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen

Der 40-Zoll-TFT-Monitor ist in einem Aluminium-Stahlgehäuse mit Wand-Decken-Halterung untergebracht und Vandalismus- und IP54-geprüft (Schutz gegen Spritzwasser/Staub). Das Gerät kann z.B. bei Regen und Schneefall im Freien betrieben werden. Durch den Einsatz von Peltierelementen mit Regelsystem lassen sich Umgebungsbedingungen von minus 35 Grad bis zu 50 Grad Celsius realisieren. Dabei beträgt die Kühlleistung zwischen 250 bis 375 Watt und die Heizleistung 300 bis 450 Watt. Der Stromverbrauch liegt im Betrieb bei 600 Watt und im Stand-by-Modus bei 15 Watt.

Diese Displays sind konzipiert für den Einsatz an und in Bahnhöfen, Busstationen, Flughäfen, Freizeitparks, Fußgängerzonen, Stadien, Skiliften, Kauf- und Parkhäusern.

Die Garantiezeit beträgt zwei Jahre. Das Gerät soll in Deutschland ab März 2004 für 13.350,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)

:-| 31. Mär 2004

Ausserdem steht es ganz klar im Text, wer lesen kann ist im Vorteil! Also den Text kann...

hoerne 22. Mär 2004

na schau doch mal bei www.conrac nach. Die sind Spezialisten auf diesem Gebieten und...

Nightwish 16. Mär 2004

Das Sprichwort geht korrekt "Wer lesen kann, ist KLAR im Vorteil". Google 16'000 zu 600...

Grunz 16. Mär 2004

Ausserdem steht es ganz klar im Text, wer lesen kann ist im Vorteil!

Grunz 16. Mär 2004

Wie blöd bist du? Du hast weder eine Sekunde nachgedacht (falls du das überhaupt kannst...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

    •  /