Abo
  • Services:

Dantz Retrospect 6.0 für Macintosh-Backups

Retrospect 6.0 schützt nun MacOS X "Panther"

Dantz zeigt auf der CeBIT 2004 erstmals die deutsche Version von Retrospect 6.0, der Nummer eins unter den Backup- und Restore-Softwares für Macintosh. In Deutschland ist Retrospect 6.0 ab dem 13. April 2004 im Channel, in Apple Stores und elektronisch verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Retrospect 6.0 schützt nun Power-Mac-G4- und -G5-Computer, die auf MacOS X "Panther" laufen und unterstützt SCSI und Fibre Channel Tape Libraries. Außerdem ist die Software in der Lage, Datenvolumen von mehr als einem Terabyte auf dem Massenspeichersystem Xserve-RAID zu sichern.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  2. AVG Köln mbH, Köln

Zu den neuen Funktionen gehört eine unlimitierte Größe des Volumens oder des Datenumfangs, der auf dem Backup Set gespeichert werden kann. Zudem wurde das bisher geltende Terabyte-Limit überschritten. Das Backup auf Disks kann nun mehrere FireWire- oder USB-Festplatten umfassen.

Retrospect 6.0 für Macintosh ist in drei Editionen lieferbar: Retrospect Server sichert einen lokalen Macintosh-Computer und 100 Netzwerk-Clients, zu denen auch Server zählen können. Der Listenpreis liegt bei 799,- Euro. Upgrades sind für 349,- Euro erhältlich. Retrospect Workgroup sichert einen lokalen Macintosh-Computer und 20 Netzwerk-Clients, zu denen auch Server zählen können. Der Listenpreis beträgt 499,- Euro und Upgrades 199,- Euro. Die Software Retrospect Desktops sichert einen lokalen Macintosh sowie zwei Netzwerk-Desktops oder Notebooks-Clients. Der Listenpreis liegt bei 129,- Euro, ein Upgrade bei 59,95 Euro. Die Produkt CD Retrospect 6.0 beinhaltet auch Retrospect 5.1 für das Backup von MacOS-9-Computern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 4,99€
  3. 31,99€
  4. 15,49€

:-| 16. Mär 2004

In meiner Gebrauchsanweisung sind einige Speichermedien aufgefŸhrt, die benutzt werden k...

TOM 16. Mär 2004

Notfalls. Ist mir etwas zu umständlich, vor allem fehlt die Automatik. Ich habe...

:-) 16. Mär 2004

Man kann von einer CD booten und die ganze Festplatte sichern. Einmal geschehen, werde...

kressevadder 16. Mär 2004

Am besten ne kleine Linux Partition (notfalls externe USB/FW Platte. Von der aus dann die...

TOM 16. Mär 2004

Hallo, ist etwas OT, aber diejenigen, die sich für den Artikel interessieren, sind...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /