Abo
  • IT-Karriere:

Netzwerk-Festplatte und DVB-S-Tuner fürs Heimnetz

Fast TV Server AG kündigt weitere Produkte für die CeBIT 2004 an

Neben ihren festplattenbestückten Digital-Videorekordern für analoges Fernsehen will die Fast TV Server AG auf der am 18. März startenden CeBIT 2004 auch die neuen DirectLAN-Produkte demonstrieren. Dazu zählen die Netzwerk-Festplatten-Gehäuse "DirectLAN Disk" sowie der Ethernet-Satelliten-Tuner "DirectLAN Sat", die sich beide an Anwender mit kleinen Heim- oder Büro-Netzwerken richten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die FAST DirectLAN Disk DLD-100 ist ein externes Festplattengehäuse mit Ethernet-Anschluss und integrierten Audio-, Samba- und FTP-Servern. Das externe Festplattengehäuse lässt sich mit handelsüblichen Festplatten bis 500 GByte ausstatten und soll sich über seinen 100-MBit-Ethernet-Anschluss sofort und ohne Treiber als Netzwerk-Speicher in jedes Netzwerk integrieren lassen. Zudem soll die directLAN Disk über den automatischen, integrierten Audio-Server Musiksammlungen zentral verwalten und per DAAP (Digital Audio Access Protocol im Netzwerk bereitstellen. Dies erlaubt es allen Nutzern im Netzwerk, über eine lokale Musik-Software (z.B. iTunes für Mac oder Windows) sofort alle Musiktitel ansehen und abspielen zu können.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn

Der FAST DirectLAN Sat DLS-100 ist hingegen ein netzwerkfähiger, digitaler Satellitentuner, der das DVB-S-Signal per Multicast (im UDP-Format) an beliebig viele Computer im Netzwerk streamt, so dass mehreren Nutzern digitales Satellitenfernsehen zur Verfügung steht. Hat der Nutzer an die integrierte IDE-Schnittstelle eine Festplatte angeschlossen, so kann auch direkt auf diese Platte aufgenommen werden, ohne dass ein PC zur Aufzeichnung notwendig ist. Über eine mitgelieferte Windows-Software wird DirectLAN Sat DLS-100 konfiguriert und gesteuert. Fernsehsendungen lassen sich online per tvtv.de programmieren, sofern das Gerät auf das Internet zugreifen kann.

Alle Aufzeichnungen des directLAN Sat DLS-100 stehen nach der Aufnahme als MPEG-2-Dateien zur Verfügung und können über das Netz auch vom PC abgespielt werden, verspricht der Hersteller. Zudem steht die Festplatte als Netzwerk-Laufwerk auch zur Archivierung anderer Daten frei zur Verfügung - die Funktion der DLD-100 wird also gleich mitgeboten.

Das Netzwerk-Festplatten-Gehäuse DLD-100 soll ab dem zweitem Quartal 2004 für unter 200,- Euro im Handel erhältlich sein. Ein Quartal später folgt der zum Videorekorder aufrüstbare Ethernet-Satelliten-Tuner DLS-100 für unter 400,- Euro, so die Fast TV Server AG. Beide Geräte sollen auf der CeBIT 2004 gezeigt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 107,00€ (Bestpreis!)
  2. 92,60€
  3. 135,80€
  4. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...

hakky 17. Mär 2004

hat das teil einen adsl-router eingebaut? wieviel ports hat der switch? kann es gigabit...

HolGi 16. Mär 2004

Ganz einfach: Weil WLAN fuer Streaming nicht ausreichende Kapazitaeten bietet. Bevor sich...

Philipp 16. Mär 2004

IMHO ist das ist die erste Lösung in dieser Form. Industry first sozusagen. Alle anderen...

mir doch egal 16. Mär 2004

sag ich doch

ekagi 15. Mär 2004

der bisherige tv server von fast war ja preislich eine ganz andere liga, 900 euro...


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

    •  /