Abo
  • Services:
Anzeige

Lancom: Firmware-Update bringt neue VPN-Funktionen

VPN-Router unterstützen durch Update bis zu fünf VPN-Kanäle

Mit Erscheinen der neuen Version 3.32 des Lancom Operating System (LCOS) unterstützen alle Lancom-VPN-Router der Modelle 1611, 1621, 1811 und 1821 serienmäßig fünf VPN-Kanäle. Bereits ausgelieferte Modelle können rückwirkend kostenlos mit dem Einspielen des neuen LCOS aufgerüstet werden.

Alle Besitzer eines LANCOM-Routers mit bereits freigeschalteter 2-Kanal-VPN-Option erhalten mit dem Einspielen des neuen LCOS ebenfalls ein kostenloses Upgrade auf fünf Kanäle. Gleichzeitig reduziert LANCOM den Preis für die 25-Kanal-VPN-Option auf 249,- Euro.

Anzeige

Neben zahlreichen Detailverbesserungen bietet die LCOS 3.32 weitere neuen Funktionen: So können mit IP Quality of Service (QoS) sende- und empfangsseitige dynamische Mindestbandbreiten und eine automatische Paketgrößenanpassung für optimale VoIP-Sprachqualität bei VPN-Standortkopplungen realisiert werden. Das "N zu N"-(N:N-)Mapping ermöglicht es, Netze mit gleichen (privaten) Adressbereichen miteinander zu koppeln oder eindeutige Geräteadressen für die Geräteüberwachung und das Gerätemanagement in größeren Installationen zu erzeugen und damit die zentrale Verwaltung erheblich zu vereinfachen.

Mit Hilfe der nun integrierten VLAN-Unterstützung (IEEE 802.1p/q) ist es zudem möglich, unterschiedliche Ethernet-Segmente mit einer physikalischen LAN- und WLAN-Infrastruktur zu erstellen. Die VLAN-Priorität erlaubt dabei QoS für WLAN-Strecken, die außerdem durch einen optimierten Sende-Algorithmus höhere Datenübertragungsraten erreichen sollen.

Das LCOS-Update enthält die ebenfalls neue Version 3.32 der Konfigurations- und Überwachungssoftware LANtools. Mit LANconfig können mehrere Geräte gleichzeitig aus der Ferne gewartet werden, indem die gewünschten Geräte selektiert werden. LANconfig führt dann alle Aktionen für die ausgewählten Geräte nacheinander durch, wobei sich Geräte zu Gruppen zusammenfassen lassen.

Ein neues Statusfenster ermöglicht mit erweiterten SNMP-Traps die Geräteüberwachung großer komplexer Installationen auf einen Blick. Unter anderem lässt sich der Status der VPN-, WAN-, LAN- und WLAN-Verbindungen detailliert anzeigen.

Mit dem LCOS-Update von Lancom Systems kann jeder Lancom-, Elsa-Lancom- und Telekom-T-Octopus-LAN-Router oder Access-Point aufgerüstet werden. Die Software steht unter http://www.lancom.de zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Gerolf 15. Mär 2004

Den Anti Troll Modus solltest Dir patentieren lassen! :-)) Was Lancom anbelangt, so geb...

Archmage 15. Mär 2004

Dumpfbacke - So einige Router Hersteller könnten sich an Lancom eine Scheibe...

nomad 15. Mär 2004

Nun, wenn Du davon nichts verstehst, halt doch einfach mal die Finger still und versuche...

Voki 15. Mär 2004

China: Reissack umgefallen - situation unklar



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Comline AG, Dortmund
  2. Continental AG, Eschborn, Regensburg
  3. Daimler AG, Hamburg
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 960 Evo 500 GB 229,90€, Evo 1 TB 429,00€)
  2. (u. a. AOC AG271QG LED-Monitor 599,00€, Asus ROG Swift PG348Q 999,00€)
  3. (u. a. Cooler Master 500W 34,99€, 600W 44,99€, Sharkoon TG5 59,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Was ist mit einem "Update" bei Flugzeugen und...

    atikalz | 23:25

  2. Re: vom Autoschrauber zum Softwarepfuscher

    Genforscher | 23:25

  3. Re: Dass die Luft in den Städten nicht besser wird...

    atikalz | 23:24

  4. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    Niaxa | 23:24

  5. Re: Sind 1000 Euro nicht zu teuer?

    thinksimple | 23:24


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel