• IT-Karriere:
  • Services:

Laser-Tastatur für PC und PDA endlich in Deutschland

Virtual Keyboard verleiht mobilen Geräten Tastatur in Originalgröße

Wie iBiz, ein Anbieter von PDA- und Smartphone-Zubehör, ankündigte, soll die Laser-Tastatur Virtual Keyboard ab April 2004 in Deutschland in den Regalen stehen. Mit dem Virtual Keyboard lassen sich PDAs, Smartphones, Notebooks oder normale PCs steuern, indem die Funktionen einer Tastatur etwa auf eine Tischplatte projiziert werden, um so auch mit kleinen Geräten eine QWERTZ-Tastatur in Originalgröße nutzen zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

Virtual Keyboard
Virtual Keyboard
Das Virtual Keyboard besteht aus einem kleinen Kasten, der etwa so groß wie ein Feuerzeug ist, rund 60 Gramm wiegt und per Kabel mit dem betreffenden Gerät verbunden wird. Dieser Kasten umfasst neben der Lasereinheit zur Projektion der Tastatur die Stromversorgung in Form eines Lithium-Ionen-Akkus. Daher wird kein Strom vom PDA, Smartphone oder Notebook benötigt, wobei die Tastatur eine Akkulaufzeit von etwa 3 bis 4 Stunden bieten soll.

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Der Projektor im Virtual Keyboard zeichnet die Konturen einer virtuellen QWERTZ-Tastatur auf jede beliebige, ebene Oberfläche, wobei dieser auch erkennt, welche Tasten betätigt wurden. Will man also etwa ein "a" eingeben, tippt man einfach in den projizierten Bereich, wo sich der entsprechende Buchstabe befindet, um die Eingabe vorzunehmen. Auf Grund des Fehlens realer Tasten bietet die Tastatur kein übliches Tippgefühl, da ein Druckpunkt fehlt, so dass es vermutlich einiger Einarbeitungszeit bedarf.

Virtual Keyboard in Aktion
Virtual Keyboard in Aktion

Laut Herstellerangaben arbeitet das Virtual Keyboard mit PalmOS- und WindowsCE-Geräten, aber auch mit Notebooks oder normalen PCs zusammen, sofern darauf ein Windows-Betriebssystem zum Einsatz kommt. Der Anschluss geschieht dabei wahlweise über ein serielles Kabel oder eine USB-Verbindung. Für die Zukunft sind Modelle mit drahtloser Anbindung per Infrarot oder Bluetooth geplant. Neben dem mobilen Einsatz sieht der Hersteller weitere mögliche Einsatzmöglichkeiten: So würde sich eine solche Tastatur in Reinräumen der Industrie oder medizinischen Laboren anbieten.

Das "Virtual Keyboard" soll ab April 2004 zum Preis von 99,- Euro erhältlich sein. Wann Modelle mit kabellosem Anschluss erscheinen, wurde noch nicht mitgeteilt. Auf der CeBIT 2004 wird das "Virtual Keyboard" in Halle 13 am Stand C38 (A12) präsentiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 23,49€
  3. (-55%) 4,50€
  4. 4,99€

Matthias Meyer 12. Mär 2006

Also ich war gestern auf der Cebit und habe mir die Tastatur mal angeschaut. Sieht...

RedNifre 14. Dez 2004

Ich stimme dir voll und ganz zu. Mich stört aber nicht bloß das qwerty-Layout, sondern...

Franz 06. Dez 2004

Hallo, habe bei e Bay (Deutschland) mir so eine Tastatur gekauft und bin begeistert...

Heiko 10. Jun 2004

hi alle beisammen, bis heute nix gefunden nur in amiland zu horrorpreisen!


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

    •  /