• IT-Karriere:
  • Services:

Hynix will DDR550-Speicher ausliefern

DDR-Speicher mit 550 MHz als Alternative zu DDR2-Speicher

Der Speicherhersteller Hynix hat die Entwicklung von DDR SDRAM mit 550 MHz abgeschlossen und will ab April entsprechende DDR550-Module ausliefern.

Artikel veröffentlicht am ,

Hynix zielt mit dem schnellen DDR550-Speicher vor allem auf PC-Enthusiasten ab und sieht es als Alternative zum Umstieg auf DDR2 SDRAM, lassen sich die neuen schnellen Speichermodule doch in bestehenden Systemen einsetzen.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Friedberg
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

Hynix rechnet dabei mit einer hohen Nachfrage nach DDR550-Speicher durch Intels kommenden Chipsatz "Grantsdale", der DDR- und DDR2-Speicher unterstützen wird und in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen soll.

Erste Muster des schnellen Speichers hat Hynix bereits ausgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

haha 06. Mai 2004

Das ist doch schön, weiis gar nicht was es daran auszusetzen gibt. Das ist eben...

SAE 07. Apr 2004

Dieser Shice treibt die DRAM-Preise in die höhe! Und 275MHz bekommt man wohl mit den...

irgendwer 15. Mär 2004

...wird wohl wieder genauso schlecht wie DDR400/450/500 programmiert sein, was zu...

:-) 15. Mär 2004

Ich schlage schon lange einen Neutrino-Rechner vor, da fŠngt alles erst bei...

-=mArCoZ=- 15. Mär 2004

ACK! Und dann auch nur auf handgeschmiedeten Motherboards mit modifizierten Chipsätzen...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

    •  /