Abo
  • Services:

DotGNU Portable.Net in neuer Version

Freie .Net-Implementierung mit verbessertem C-Compiler

Die freie .Net-Implementierung DotGNU Portable.NET ist jetzt in der neuen Version 0.6.4 erschienen. Ähnlich wie Mono zielt das DotGNU-Projekt darauf ab, .NET in einer freien Version für zahlreiche Betriebssysteme zur Verfügung zu stellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Version 0.6.4 wartet vor allem mit einem deutlich verbesserten C-Compiler auf, der aus Quelltexten in C die von Microsoft definierte Intermediate Language (IL) erzeugt. Die aktuelle Software-Version enthält zahlreiche Bugfixes und eine bessere Leistung in Bezug auf System.Windows.Forms sowie eine komplett neu geschriebene System.Xml-Bibliothek.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Hannover
  2. Rentschler Biopharma SE, Laupheim

DotGNU Portable.NET wird in erster Linie für Linux entwickelt, läuft derzeit aber auch unter diversen BSD-Varianten, Windows und MacOS X auf den Hardware-Plattformen x86, PowerPC, Sparc, Mips, Alpha und IA-64.

Die Software steht unter dotgnu.org zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

NETTER 06. Mai 2004

Zitat: ... die motivierten, erfahrenen, fair bezahlten und menschlich behandelten...

OutSourcing... 16. Mär 2004

Ääähm, das die Linux Gemeinde .NET nachprogrammiert ist eine Bestätigung dafür, dass .NET...

Gratis-Zugangstool 16. Mär 2004

Es ist Fakt, dass Microsoft mit .NET ein weiterer Meilenstein in der IT-Geschichte...

JI (Golem.de) 15. Mär 2004

Danke, ist jetzt korrigiert. ...jens

Nickname 15. Mär 2004

Den letzten Absatz sollte die Redaktion nochmal überarbeiten. Der Link und dessen Titel...


Folgen Sie uns
       


BMW i8 Roadster und Coupe - Testfahrt

Wir fahren in BMWs neuen Hybrid-Sportwagen durch und um München.

BMW i8 Roadster und Coupe - Testfahrt Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
Computacenter
So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
Ein Interview von Juliane Gringer

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

    •  /