• IT-Karriere:
  • Services:

VIA: Neue Pentium-4-Chipsätze mit Onboard-Grafik

PM800 und PM880 IGP werden bereits an Mainboard-Hersteller ausgeliefert

Nun gibt es von VIA auch zwei Pentium-4-Chipsätze mit UniChrome-Pro-Onboard-Grafik, was der Hersteller bisher nur bei seinen Athlon-Chipsätzen bot. Sowohl der PM800 als auch der PM880 IGP warten mit dem integrierten Grafikprozessor (IGP) von VIAs Tochtergesellschaft S3 Graphics auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Während der PM800 mit Single-Channel-Speicher-Controller ("FastStream64") ausgestattet ist, verfügt der potenziell leistungsfähigere PM880 über einen Dual-Channel-Zugriff ("DualStream64") auf DDR400-Speicher. In Kombination mit der VIA-South-Bridge VT8237 unterstützen PM800 und PM880 Optionen wie Serial ATA, RAID, Audio (VIA Vinyl Audio) und Gigabit Ethernet (VIA Velocity Controller).

Stellenmarkt
  1. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. RAYLASE GmbH, Weßling

Auf bis zu 64 MByte des Hauptspeichers greift der UniChrome-Pro-Onboard-Grafikkern (64/128 Bit Speicherinterface, zwei Pixel-Pipelines) zu, der bei beiden neuen Pentium-4-Chipsätzen mit 200 MHz getaktet ist und es nicht mit der Leistung aktueller eigenständiger Low-End-Grafikkarten aufnehmen kann. Sofern die Hersteller ihre PM800/880-Mainboards mit der von den beiden Chipsätzen unterstützten AGP-8X-Schnittstelle ausstatten, kann allerdings eine Grafikkarte nachgerüstet werden. Neben VGA- und DVI-Ausgängen können PM800- und PM880-Mainboards vom Hersteller auch mit HDTV-Ausgabe (bis 1080p) bestückt werden.

Die VIA-Northbridges PM800 und PM880 IGP werden bereits ausgeliefert, darauf basierende Mainboards sollen im Laufe des 2. Quartals 2004 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
    •  /