Abo
  • Services:
Anzeige

Spiele-Engine Ca3DE - Schon jetzt HL2- und Doom-3-Effekte

Versprochene Terrain-Engine integriert, detaillierte Modelle möglich

Carsten Fuchs hat wieder einmal seine plattformübergreifende 3D-Grafik-Engine "Ca3D-Engine" verbessert und bietet neben dem überarbeiteten Entwickler-Paket auch eine neue, wie gehabt um eigene Mods erweiterbare Technik-Demo zum Download an. Enthalten sind nun die von Fuchs bereits in Aussicht gestellte MP3/OGG-Unterstützung, die für "extrem große" Außenszenen geeignete Terrain-Rendering-Engine sowie ein stark verbessertes Model-Rendering.

Screenshot #1
Screenshot #1
Die im Oktober 2003 erstmals veröffentlichte Ca3D-Engine (Ca3DE) ist mittlerweile für Windows und Linux erhältlich, nutzt die Grafikprogrammierschnittstelle OpenGL, ist netzwerkfähig und verfügt seit 12. März 2004 über einen erneut überarbeiteten Renderer. Die sofort sichtbaren Neuerungen sind die bereits angesprochene Terrain-Rendering-Engine sowie das verbesserte Model-Rendering mittels neu eingeführten "Static Detail Models".

Anzeige

Letztere erlauben 3D-Welten mit deutlich mehr Details, passen nahtlos zu den anderen Ca3DE-Welt-Komponenten, werden korrekt Radiosity-basiert beleuchtet und unterstützen auch dynamisches, pixelgenaues Licht von Normal- und Specular-Maps. Beispiele für detailliertere 3D-Modelle finden sich in der Demo.

Screenshot #2
Screenshot #2
Der neue Terrain-Code soll große Landschaftsmodelle in hoher Qualität bei hoher Geschwindigkeit rendern und somit laut Fuchs perfekt für riesige Außenszenen geeignet sein. Zum Einsatz kommen Continuous-Level-of-Detail-Techniken, "View-Frustrum Culling" und Detail-Texturierung, wobei intern der gleiche Code für die Kollisions-Erkennung und die Physik-Simulation verwendet wird. Für Map-Designer hat Fuchs die Dokumentation entsprechend um Beschreibungen zur Terrain-Erstellung erweitert.

Spiele-Engine Ca3DE - Schon jetzt HL2- und Doom-3-Effekte 

eye home zur Startseite
TroniX-LS 03. Aug 2004

da diese engine rein nach design nicht perfekt ist und einiges überflüssig (zu viel) kann...

TroniX-LS 03. Aug 2004

bengel, das ist eine open source engine, die entwickler verdienen kaum geld mit sowas und...

sadsadsa 19. Mär 2004

dfsadsadsad

Frank 14. Mär 2004

hab ich das auf der Seite richtig Verstanden? Tenebrae1.x basiert auf dem Quake 1...

Tyler Durden 14. Mär 2004

Natürlich ist das nicht egal Dann soll man meinetwegen die Leistung des Programmieres...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Augsburg
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  3. TANNER AG, Erlangen
  4. Carmeq GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,29€
  2. 13,99€
  3. (-33%) 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mir breiterer Platine

  2. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  3. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  4. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  5. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

  6. Square Enix

    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD

  7. Vertriebsmodell

    BMW und Mercedes wollen Auto-Abos anbieten

  8. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  9. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  10. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IT-Sicherheit: Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
IT-Sicherheit
Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
  1. eID Willkommen in der eGovernment-Hölle
  2. Keeper Security Passwortmanager-Hersteller verklagt Journalist Dan Goodin
  3. Windows 10 Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

Elektroauto: War es das, Tesla?
Elektroauto
War es das, Tesla?
  1. Elektroauto Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla
  2. Erneuerbare Energien Tesla soll weitere Netzspeicher in Australien bauen
  3. Elektroauto Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst

Datenschutz an der Grenze: Wer alles löscht, macht sich verdächtig
Datenschutz an der Grenze
Wer alles löscht, macht sich verdächtig
  1. Verwaltung Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software
  2. US-Grenzkontrolle Durchsuchung elektronischer Geräte wird leicht eingeschränkt
  3. Forschungsförderung Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  1. Re: Kein Backup? Kein Mitleid!

    Niaxa | 10:14

  2. Re: Rechtschreibfehler in der Überschrift "HD...

    Schattenwerk | 10:14

  3. Re: Im stationären Handel

    Kenntril | 10:13

  4. Einfach abartig

    FrankGallagher | 10:13

  5. Re: SUV wie ein Ferrari aussehen und anfühlen muss

    CopyUndPaste | 10:11


  1. 10:25

  2. 09:46

  3. 09:23

  4. 07:56

  5. 07:39

  6. 07:26

  7. 07:12

  8. 19:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel