• IT-Karriere:
  • Services:

Spiele-Engine Ca3DE - Schon jetzt HL2- und Doom-3-Effekte

Versprochene Terrain-Engine integriert, detaillierte Modelle möglich

Carsten Fuchs hat wieder einmal seine plattformübergreifende 3D-Grafik-Engine "Ca3D-Engine" verbessert und bietet neben dem überarbeiteten Entwickler-Paket auch eine neue, wie gehabt um eigene Mods erweiterbare Technik-Demo zum Download an. Enthalten sind nun die von Fuchs bereits in Aussicht gestellte MP3/OGG-Unterstützung, die für "extrem große" Außenszenen geeignete Terrain-Rendering-Engine sowie ein stark verbessertes Model-Rendering.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Die im Oktober 2003 erstmals veröffentlichte Ca3D-Engine (Ca3DE) ist mittlerweile für Windows und Linux erhältlich, nutzt die Grafikprogrammierschnittstelle OpenGL, ist netzwerkfähig und verfügt seit 12. März 2004 über einen erneut überarbeiteten Renderer. Die sofort sichtbaren Neuerungen sind die bereits angesprochene Terrain-Rendering-Engine sowie das verbesserte Model-Rendering mittels neu eingeführten "Static Detail Models".

Inhalt:
  1. Spiele-Engine Ca3DE - Schon jetzt HL2- und Doom-3-Effekte
  2. Spiele-Engine Ca3DE - Schon jetzt HL2- und Doom-3-Effekte

Letztere erlauben 3D-Welten mit deutlich mehr Details, passen nahtlos zu den anderen Ca3DE-Welt-Komponenten, werden korrekt Radiosity-basiert beleuchtet und unterstützen auch dynamisches, pixelgenaues Licht von Normal- und Specular-Maps. Beispiele für detailliertere 3D-Modelle finden sich in der Demo.

Screenshot #2
Screenshot #2
Der neue Terrain-Code soll große Landschaftsmodelle in hoher Qualität bei hoher Geschwindigkeit rendern und somit laut Fuchs perfekt für riesige Außenszenen geeignet sein. Zum Einsatz kommen Continuous-Level-of-Detail-Techniken, "View-Frustrum Culling" und Detail-Texturierung, wobei intern der gleiche Code für die Kollisions-Erkennung und die Physik-Simulation verwendet wird. Für Map-Designer hat Fuchs die Dokumentation entsprechend um Beschreibungen zur Terrain-Erstellung erweitert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spiele-Engine Ca3DE - Schon jetzt HL2- und Doom-3-Effekte 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

TroniX-LS 03. Aug 2004

da diese engine rein nach design nicht perfekt ist und einiges überflüssig (zu viel) kann...

TroniX-LS 03. Aug 2004

bengel, das ist eine open source engine, die entwickler verdienen kaum geld mit sowas und...

sadsadsa 19. Mär 2004

dfsadsadsad

Frank 14. Mär 2004

hab ich das auf der Seite richtig Verstanden? Tenebrae1.x basiert auf dem Quake 1...

Tyler Durden 14. Mär 2004

Natürlich ist das nicht egal Dann soll man meinetwegen die Leistung des Programmieres...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /