• IT-Karriere:
  • Services:

Bericht: Microsoft hat Finanzspritze für SCO eingefädelt

BayStar bestätigt Anfrage von Microsoft bezüglich SCO

Microsoft hat die Finanzspritze, die SCO von BayStar erhielt, möglicherweise eingefädelt, wenn auch nicht finanziert, das berichtet BusinessWeek unter Berufung auf Lawrence Goldfarb, Managing Partner bei BayStar.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Goldfarb gegenüber BusinessWeek erklärte, habe ihn ein Vertreter von Microsoft angerufen und angefragt, ob BayStar nicht Interesse hätte, in SCO zu investieren. Goldfarb wollte zwar keine Namen nennen, erklärte aber, dass weder Microsoft-Chairman Bill Gates noch CEO Steve Ballmer angerufen hätten. Microsoft habe aber kein Geld in BayStar investiert oder sich an SCO Investment beteiligt, so Golfarb gegenüber BusinessWeek.

Eine als Halloween-X-Dokument von Eric S. Raymond veröffentlichte, interne SCO-E-Mail hatte zuvor die Vermutung nahe gelegt, Microsoft finanziere die Rechtsstreitigkeiten von SCO und stecke unter anderem hinter der Finanzspritze von 50 Millionen US-Dollar, die SCO von BayStar Capital erhielt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u.a. Bosch Akku-Bohrschrauber für 109,99€ und Scheppach Tischbohrmaschine für 79,90€)
  2. (u. a. RGB DDR4-3000 CL16 - 16 GB Dual-Kit für 89,90€ und DDR4-3600 CL18 - 16 GB Dual-Kit für...
  3. (u. a. Lenovo 27 Zoll Monitor für 189,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  4. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte N300 10TB für 279,00€ (Bestpreis!) und HP 25x LED-Monitor für...

Tach 16. Mär 2004

https://forum.golem.de/phorum/read.php?f=60&i=1458&t=1375 !=Tach

Tach 16. Mär 2004

so in etwa: "meiner ist länger und größer als deiner ..." Gäääähn! Diskriminierung...

Ozzy 16. Mär 2004

Nun gut Linux zu schreiben hast Du ja schon einmal gelernt : Und jetzt üben wir noch...

Ozzy 16. Mär 2004

Du bist nicht nur nicht lustig, sondern einfach nur dumm !!! Ich setze (beruflich...

:-| 16. Mär 2004

...ich hab die Unterlagen aus dem Archiv angefordert und melde mich dann wieder, wenn sie...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

    •  /