Abo
  • Services:

USB-Taschenmesser auf der CeBIT zu sehen

Kooperation von Swissbit und Victorinox

In Taschenmessern haben sich schon eine Reihe interessanter und nützlicher Hilfsmittel unterbringen lassen, der Schweizer Hersteller von Speicherprodukten Swissbit kam nun allerdings auf eine recht ungewöhnliche Idee: In Zusammenarbeit mit dem renommierten Unternehmen Victorinox schuf man ein original Schweizer Armeemesser - mit USB-Anschluss und Flash-Speicher.

Artikel veröffentlicht am ,

Das "Swissmemory USB Victorinox" will man voraussichtlich ab Ende März 2004 in Deutschland mit einer Kapazität von wahlweise 64 oder 128 MByte in den Handel bringen. Dabei wird es zwei Versionen geben: eine mit Messer, Schere, Feile inklusive Schraubendreher und LED-Leuchte sowie eine nur mit Leuchte und Kugelschreiber - Letztere ist dann vor allem für Flugreisende gedacht, da hier das Messer fehlt.

Swissmemory USB Victorinox
Swissmemory USB Victorinox
Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Hannover

Stöpselt man das Messer in den USB-Port des eigenen PCs ein, wird es automatisch als Wechselspeicher erkannt und lässt sich dann per Drag&Drop mit Daten füttern.

Der Preis für die 64-MByte-Variante soll bei 55,- Euro (Flug-Version) bzw. 59,- Euro (Komplett-Version) liegen. Für die 128-MByte-Variante stehen die Preise noch nicht fest. Wer sich die USB-Taschenmesser auf der CeBIT 2004 ansehen möchte, findet Swissbit in Halle 2 am Stand B31 und in Halle 4 am Stand B58.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

HERR DER WELT 11. Apr 2004

du stinkst ich reis dir den schödel ab und scheis dir rein weil deu bei deiner mutter im...

Sven Fürstenau 07. Apr 2004

ein tolles Tool, habe ich schon bei victorinox-shop.de gefunden, werd ich mir mal bestellen

did wüsstes du... 29. Mär 2004

..........lol........ *g*

CK (Golem.de) 29. Mär 2004

Dann wäre es aber doch sinnvoller, sich direkt an den Hersteller zu wenden. ;) Gruss...

Werner Burri 29. Mär 2004

I am interested in buying 3'000 pces of the USB knife from Victorinox. Please send...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    •  /