broadnet mediascape: 4MBit/s für Privat- und Geschäftskunden

SDSL- und ADSL-Anschlüsse mit bis zu 4 MBit/s

Broadnet mediascape will Privatkunden künftig DSL-basierte Internetzugänge mit bis zu 4 MBit/s über ADSL und SDSL anbieten. Auch für Geschäftskunden wartet man mit einem neuen SDSL-Angebot mit 4 MBit/s auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen des SDSL-Tarifs stehen zwischen 20.00 und 8.00 Uhr sowie am Wochenende und an deutschlandweiten Feiertagen bis zu 4 MBit pro Sekunde zur Verfügung. Tagsüber erhalten die Kunden im Up- oder Downstream maximal 256 KBit pro Sekunde. Die monatliche Flatrate für die SDSL-Variante kostet dabei 119,99 Euro, für die ADSL-Version 89,- Euro. Hinzu kommt eine einmalige Anschlussgebühr von 99,- Euro bei einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten beziehungsweise 49,- Euro bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten.

Stellenmarkt
  1. IT Client Security (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. SAP HCM Senior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Haßfurt
Detailsuche

Für Geschäftskunden bietet broadnet mediascape den SDSL-Anschluss mit 4 MBit/s zu einem Preis von 222,- Euro pro Monat an. Dabei steht zwar die volle Bandbreite den ganzen Tag über zur Verfügung, hinzu kommen aber Volumengebühren von 13,- bis 16,- Euro pro GByte. Maximal kostet der Anschluss dann 999,- Euro im Monat.

Im Zuge der Bandbreitenerhöhung will broadnet mediascape auch seine T-DSL-basierten Tarife anpassen. Mit seinem Produkt dataHighways phone bietet das Unternehmen zudem die Möglichkeit, über den Breitbandanschluss zu telefonieren und so den normalen Telefonanschluss zu ersetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fj 06. Feb 2006

ROFL

fatxy 12. Mär 2004

Regionalcarrier?

Bronze 11. Mär 2004

Tja dann würde es entlich mal einen schnelleren Tarief in Deutschland als in BElgien...

topas 11. Mär 2004

Was gibt es denn an Alternativen an breitbandigen netzwerkfähigen Flatrates? Wobei...

Ganz Kluor 11. Mär 2004

.....



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Code-Hoster: Gitlab will offiziell an die Börse
    Code-Hoster
    Gitlab will offiziell an die Börse

    Der Betreiber und Ersteller der Code-Hosting-Plattform Gitlab zeigt in seinem Börsenprospekt ein massives Wachstum.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /