Abo
  • Services:

broadnet mediascape: 4MBit/s für Privat- und Geschäftskunden

SDSL- und ADSL-Anschlüsse mit bis zu 4 MBit/s

Broadnet mediascape will Privatkunden künftig DSL-basierte Internetzugänge mit bis zu 4 MBit/s über ADSL und SDSL anbieten. Auch für Geschäftskunden wartet man mit einem neuen SDSL-Angebot mit 4 MBit/s auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen des SDSL-Tarifs stehen zwischen 20.00 und 8.00 Uhr sowie am Wochenende und an deutschlandweiten Feiertagen bis zu 4 MBit pro Sekunde zur Verfügung. Tagsüber erhalten die Kunden im Up- oder Downstream maximal 256 KBit pro Sekunde. Die monatliche Flatrate für die SDSL-Variante kostet dabei 119,99 Euro, für die ADSL-Version 89,- Euro. Hinzu kommt eine einmalige Anschlussgebühr von 99,- Euro bei einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten beziehungsweise 49,- Euro bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten.

Stellenmarkt
  1. B&R Industrial Automation GmbH, Essen
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Für Geschäftskunden bietet broadnet mediascape den SDSL-Anschluss mit 4 MBit/s zu einem Preis von 222,- Euro pro Monat an. Dabei steht zwar die volle Bandbreite den ganzen Tag über zur Verfügung, hinzu kommen aber Volumengebühren von 13,- bis 16,- Euro pro GByte. Maximal kostet der Anschluss dann 999,- Euro im Monat.

Im Zuge der Bandbreitenerhöhung will broadnet mediascape auch seine T-DSL-basierten Tarife anpassen. Mit seinem Produkt dataHighways phone bietet das Unternehmen zudem die Möglichkeit, über den Breitbandanschluss zu telefonieren und so den normalen Telefonanschluss zu ersetzen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 4,99€
  3. 42,49€
  4. 2,99€

Fj 06. Feb 2006

ROFL

fatxy 12. Mär 2004

Regionalcarrier?

Bronze 11. Mär 2004

Tja dann würde es entlich mal einen schnelleren Tarief in Deutschland als in BElgien...

topas 11. Mär 2004

Was gibt es denn an Alternativen an breitbandigen netzwerkfähigen Flatrates? Wobei...

Ganz Kluor 11. Mär 2004

.....


Folgen Sie uns
       


Apple iPhone Xr - Test

Das iPhone Xr kostet 300 Euro weniger als das iPhone Xs, bietet aber das gleiche SoC und viele andere Ausstattungsmerkmale des teureren Modells. Unterschiede gibt es bei der Kamera und dem Display: Das iPhone Xr hat keine Dualkamera und anstelle eines OLED-Bildschirms kommt ein LCD zum Einsatz.

Apple iPhone Xr - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


      •  /