Abo
  • Services:

broadnet mediascape: 4MBit/s für Privat- und Geschäftskunden

SDSL- und ADSL-Anschlüsse mit bis zu 4 MBit/s

Broadnet mediascape will Privatkunden künftig DSL-basierte Internetzugänge mit bis zu 4 MBit/s über ADSL und SDSL anbieten. Auch für Geschäftskunden wartet man mit einem neuen SDSL-Angebot mit 4 MBit/s auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen des SDSL-Tarifs stehen zwischen 20.00 und 8.00 Uhr sowie am Wochenende und an deutschlandweiten Feiertagen bis zu 4 MBit pro Sekunde zur Verfügung. Tagsüber erhalten die Kunden im Up- oder Downstream maximal 256 KBit pro Sekunde. Die monatliche Flatrate für die SDSL-Variante kostet dabei 119,99 Euro, für die ADSL-Version 89,- Euro. Hinzu kommt eine einmalige Anschlussgebühr von 99,- Euro bei einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten beziehungsweise 49,- Euro bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Für Geschäftskunden bietet broadnet mediascape den SDSL-Anschluss mit 4 MBit/s zu einem Preis von 222,- Euro pro Monat an. Dabei steht zwar die volle Bandbreite den ganzen Tag über zur Verfügung, hinzu kommen aber Volumengebühren von 13,- bis 16,- Euro pro GByte. Maximal kostet der Anschluss dann 999,- Euro im Monat.

Im Zuge der Bandbreitenerhöhung will broadnet mediascape auch seine T-DSL-basierten Tarife anpassen. Mit seinem Produkt dataHighways phone bietet das Unternehmen zudem die Möglichkeit, über den Breitbandanschluss zu telefonieren und so den normalen Telefonanschluss zu ersetzen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 24,99€

Fj 06. Feb 2006

ROFL

fatxy 12. Mär 2004

Regionalcarrier?

Bronze 11. Mär 2004

Tja dann würde es entlich mal einen schnelleren Tarief in Deutschland als in BElgien...

topas 11. Mär 2004

Was gibt es denn an Alternativen an breitbandigen netzwerkfähigen Flatrates? Wobei...

Ganz Kluor 11. Mär 2004

.....


Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /