Abo
  • Services:

PDA-Software Métro nun auch für Sony Ericsson P800 und P900

Routenplaner-Freeware für öffentliche Verkehrsmittel für PalmOS und WindowsCE

Mit Erscheinen von Métro 5.1.4 steht die kostenlose Routenplanungs-Software für öffentliche Verkehrsmittel erstmals auch in einer Version für die Symbian-Smartphones P800 und P900 von Sony Ericsson bereit. Mit Métro lassen sich zudem auf Geräten mit PalmOS oder WindowsCE bequem Routen mit öffentlichen Verkehrsmitteln planen, wobei die Software derzeit Streckennetze von mehr als 250 Städten weltweit kennt.

Artikel veröffentlicht am ,

Métro für P800/P900
Métro für P800/P900
Métro 5.1.4 berechnet Strecken, die man mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegen will, indem Start- und Endpunkt ausgewählt werden. Die Software berechnet die Verbindungen und Umsteigepunkte samt Fahrzeit in öffentlichen Verkehrsmitteln zwischen zwei angegebenen Orten. Bei der Routenberechnung liefert Métro bei Bedarf eine "kürzeste Strecke" oder eine "direkte Verbindung", bei der möglichst wenig Umsteigepunkte vorkommen.

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, Stuttgart

Die Streckennetz-Dateien von Métro kennen nicht nur die Stationen der öffentlichen Verkehrsmittel, sondern listet auch bekannte Sehenswürdigkeiten oder markante Punkte einer Stadt auf, um solche Orte mit in die Streckenplanung einbeziehen zu können. Die Software umfasst Streckennetze öffentlicher Verkehrsmittel von mehr als 250 Städten weltweit und kennt mehr als 40 Städte allein in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Métro 5.1.4 steht ab sofort für die Symbian-Smartphones Sony Ericsson P800 und P900, für Geräte mit PalmOS ab 2.0 sowie WindowsCE ab 2.11 kostenlos zum Download zur Verfügung. Zwar fällt das Download-Archiv mit rund 3,5 MByte groß aus, enthält dafür aber neben dem Programm in verschiedenen Sprachen sämtliche Streckennetze, welche sich einzeln auf den mobilen Geräten installieren lassen, um so nicht unnötig Speicherplatz auf den mobilen Geräten zu vergeuden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /