Abo
  • Services:

Demor: 3D-Audio-Shooter für Blinde

Mittels GPS werden Koordinaten des Spielers ermittelt

Sieben niederländische Studenten haben mit "Demor" einen 3D-Audio-Shooter entwickelt, der vor allem Blinden und stark sehbehinderten Menschen die Möglichkeit geben soll, an einem durchaus mit Gotcha vergleichbaren Spiel teilzunehmen. Das Programm soll nicht nur einem Unterhaltungszweck dienen, sondern auch die Integration blinder Menschen in die Gesellschaft verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,

Demor ist ein recht aufwendiges Programm und besteht abgesehen von der Software aus einer Reihe benötigter Hardware-Komponenten. Jeder, der an dem Spiel teilnehmen möchte, muss einen Rucksack mit sich tragen, in dem sich ein Laptop mit der darauf installierten Demor-Software befindet. Zudem erhält jeder Spieler ein GPS-Modul, mit dem die jeweils aktuelle Position des Teilnehmers berechnet wird. Ein so genannter "Head Tracker" ermittelt zudem, in welche Richtung der Kopf des Spielers gerade blickt.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Rheinbach

Aus den so ermittelten Daten werden dann in Echtzeit Audio-Signale berechnet und über einen Kopfhörer ausgegeben, die dem Spieler vermitteln sollen, wo sich potenzielle Angreifer - in diesem Fall böse Monster - gerade befinden. Per in der Hand getragenem Joystick kann dann in diese Richtung gezielt und unter Umständen auch getroffen werden.

Spieler mit Demor-Ausrüstung
Spieler mit Demor-Ausrüstung

Auf der Website des Projekts kann man sich unter anderem ein paar Audio-Dateien herunterladen, die einem einen ersten Eindruck von der Soundkulisse vermitteln. Die Musik und die Geräusche variieren dabei stark von der jeweiligen Situation: Hat der Spieler in einem Bereich alle in der Nähe befindlichen Monster beseitigt, wechselt die Klangkulisse von bedrohlich-düster zu angenehm-sanft. Danach muss sich der Spieler dann von seinem Platz wegbewegen, um das nächste Areal ausfindig zu machen, in dem Kontrahenten auf ihn warten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  2. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...
  3. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  4. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)

Whampa 15. Mär 2004

Nach meinen Zivi-Erfahrungen sind diese Sonderformulierungen für Blinde eher hinderlich...

Blindside 15. Mär 2004

Das ist dann offensichtlich 8-)

Jon 12. Mär 2004

Ja das können sie, der Vergleich mit den Rechnern hinkt, da Rechner im Gegensatz zu GPS...

ZDragon 12. Mär 2004

Wieso? Können die dir verbieten, dass du ein genaueres technisches Instrument für ein...

Jon 11. Mär 2004

du blickst dann aber nix ;-)


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /