Abo
  • Services:

20 Zoll: LCD-TV von V7 für knapp 800 Euro

Standfuß- oder Wandmontage möglich

Der LCD-Fernseher LTV 20D von V7 VideoSeven mit einer Bildschirmdiagonale von 20 Zoll kommt mit einem interessanten Preis-Leistungs-Verhältnis auf den Markt. Das Gerät bietet ein 4:3-Seitenverhältnis.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Panel bietet eine Kontrastrate von 500:1 und einen Helligkeitswert von 500 Candela pro Quadratmeter. Für schlierenfreie Bilder soll eine Reaktionszeit von 16 Millisekunden sorgen. Die Blickwinkel liegen horizontal bei 160 und vertikal bei 120 Grad.

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Laempe Mössner Sinto GmbH, Barleben

Im Gerät ist ein Kabel-Tuner integriert, der einen automatischen und manuellen Suchlauf für TV-Programme sowie Videotext bietet. Das Gerät besitzt Eingänge für Antenne, Composite, Scart, S-Video, VGA und Audio sowie einen Scart- und einen Kopfhörerausgang.

Den V7 LTV 20D kann man entweder mit dem Standfuß aufstellen oder an die Wand montieren. An den Seiten sind 3-Watt-Lautsprecher angebracht. Eine Fernbedienung liegt bei. Gespeist wird der TV über ein internes Netzteil. Der LTV 20D misst 583 x 429 x 202 mm und wiegt 8,7 Kilogramm, der Standfuß bringt noch einmal 3 Kilogramm extra auf die Waage.

Der V7 LTV 20D soll ab sofort für 799,- inklusive eines 24-monatigen Pick-up-Service erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-56%) 10,99€
  2. 13,49€
  3. 24,99€
  4. 9,95€

freddyx 17. Mär 2004

Ich schon als sehbehinderter! Freue mich auch mal von meiner Auflösung lesen zu dürfen...

Depp im Gsicht 11. Mär 2004

Und wie unfähig muss man sein es nicht zu schaffen, bei der angegebenen URL des...

hoerne 11. Mär 2004

Du hast recht, ein Schnäppchen ist der nicht. Vor allem da man ihn mit der Auflösung nur...

CyBear 11. Mär 2004

Die empfohlene SVGA-Auflösung steht u. a. im Produktblatt: http://62.134.62.160/pdf...

papa_tj 11. Mär 2004

:-))


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    •  /