Abo
  • Services:

Iomega bringt neue 52x-CD-RW/DVD-ROM-Laufwerke

Mit und ohne Flash-Kartenleser

Iomega erweitert sein Produktportfolio um zwei neue Brenner. Sowohl das Iomega CD-RW/DVD-ROM External USB 2.0 Drive als auch der Iomega CD-RW/DVD-ROM Plus 7- in-1 Card Reader bieten 52x24x52-CD-RW-Schreibgeschwindigkeiten. Als zusätzliches Feature ermöglicht der 7-in-1-Card-Reader in der "Plus"-Version das Auslesen von Flash-Media-Speicherkarten.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide externen Laufwerke sind mit einer USB-2.0-Schnittstelle ausgerüstet und können auch als 16x-DVD-Reader genutzt werden. Mit dem Iomega CD-RW/DVD-ROM Plus 7-in-1 Card Reader ist das Verschieben von Dateien zwischen gebräuchlichen Speicherkarten-Formaten und dem angeschlossenen Computer möglich. Ein direktes Brennen von Speicherkarte auf CD ist leider unmöglich.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die Speicherkarten-Formate CompactFlash (Typ I und Typ II), SmartMedia, Hitachi Microdrive, Memory Stick (alle Formate einschließlich MS Pro und Magic Gate) sowie MultiMediaCard und Secure Digital (SD) werden gelesen und können beschrieben werden.

Beide Laufwerke unterstützen das bis zu 48fach schnelle Auslesen von Audio-CDs und beinhalten einen 2-MByte-Hardware-Puffer. Im Lieferumfang enthalten ist die Software Sonic CinePlayer zum Anschauen von DVDs, die Musik-Management-Software MusicMatch Jukebox und die Foto-Management-Software Adobe Photoshop Album. Für Macintosh-Benutzer ist Charismac Describe vorgesehen. Ebenfalls enthalten ist die Software HotBurn Pro von Iomega zum CD-Brennen und die Iomega Automatic Backup Software.

Der Iomega CD-RW/DVD-ROM Plus 7-in-1 Card Reader soll ab Februar 2004 für 149,- Euro in den Handel kommen. Das Iomega CD-RW/DVD-ROM External USB 2.0 Drive soll zeitgleich verfügbar sein und 129,- Euro kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (u. a. VR Mega Pack für 229€)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGS4 Gaming Seat für 219,90€ + Versand)

Dulux 11. Mär 2004

Würde aber NIE MEHR Produkte von IOMEGA kaufen oder empfehlen. Gruß Dulux

IOINCO 11. Mär 2004

Ich denke die qualität der IOMEGA Produkten hat sich über die letzten Jahre stark...

Dulux 11. Mär 2004

Muß ich zustimmen. IOMEGA-JAZ geschädigter. Gruß Dulux

HPIBMSCOMS 11. Mär 2004

gott schütze uns vor strum und wind und vor laufwerken die von iomega sind


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /