• IT-Karriere:
  • Services:

Iomega bringt neue 52x-CD-RW/DVD-ROM-Laufwerke

Mit und ohne Flash-Kartenleser

Iomega erweitert sein Produktportfolio um zwei neue Brenner. Sowohl das Iomega CD-RW/DVD-ROM External USB 2.0 Drive als auch der Iomega CD-RW/DVD-ROM Plus 7- in-1 Card Reader bieten 52x24x52-CD-RW-Schreibgeschwindigkeiten. Als zusätzliches Feature ermöglicht der 7-in-1-Card-Reader in der "Plus"-Version das Auslesen von Flash-Media-Speicherkarten.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide externen Laufwerke sind mit einer USB-2.0-Schnittstelle ausgerüstet und können auch als 16x-DVD-Reader genutzt werden. Mit dem Iomega CD-RW/DVD-ROM Plus 7-in-1 Card Reader ist das Verschieben von Dateien zwischen gebräuchlichen Speicherkarten-Formaten und dem angeschlossenen Computer möglich. Ein direktes Brennen von Speicherkarte auf CD ist leider unmöglich.

Stellenmarkt
  1. ESG Mobility GmbH, München
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Die Speicherkarten-Formate CompactFlash (Typ I und Typ II), SmartMedia, Hitachi Microdrive, Memory Stick (alle Formate einschließlich MS Pro und Magic Gate) sowie MultiMediaCard und Secure Digital (SD) werden gelesen und können beschrieben werden.

Beide Laufwerke unterstützen das bis zu 48fach schnelle Auslesen von Audio-CDs und beinhalten einen 2-MByte-Hardware-Puffer. Im Lieferumfang enthalten ist die Software Sonic CinePlayer zum Anschauen von DVDs, die Musik-Management-Software MusicMatch Jukebox und die Foto-Management-Software Adobe Photoshop Album. Für Macintosh-Benutzer ist Charismac Describe vorgesehen. Ebenfalls enthalten ist die Software HotBurn Pro von Iomega zum CD-Brennen und die Iomega Automatic Backup Software.

Der Iomega CD-RW/DVD-ROM Plus 7-in-1 Card Reader soll ab Februar 2004 für 149,- Euro in den Handel kommen. Das Iomega CD-RW/DVD-ROM External USB 2.0 Drive soll zeitgleich verfügbar sein und 129,- Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 4,80€
  2. 0,99€
  3. 1,99€
  4. 4,99€

Dulux 11. Mär 2004

Würde aber NIE MEHR Produkte von IOMEGA kaufen oder empfehlen. Gruß Dulux

IOINCO 11. Mär 2004

Ich denke die qualität der IOMEGA Produkten hat sich über die letzten Jahre stark...

Dulux 11. Mär 2004

Muß ich zustimmen. IOMEGA-JAZ geschädigter. Gruß Dulux

HPIBMSCOMS 11. Mär 2004

gott schütze uns vor strum und wind und vor laufwerken die von iomega sind


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /