• IT-Karriere:
  • Services:

WLAN-Handy von ZyXEL auf der CeBIT 2004

Prestige 2000W macht VoIP mobil - zumindest in der Nähe eines WLAN-Access-Points

Der Netzwerk-Hardware-Hersteller ZyXEL hat sein erstes Voice-over-IP-Produkt angekündigt: Das "Prestige 2000W VoIP Wi-Fi Phone" getaufte WLAN-Handy soll sowohl für Heim- als auch für Büro-Einsatz geeignet sein und VoIP-Dienste mobil nutzbar machen - zumindest dann, wenn sich ein 802.11b-fähiger WLAN-Access-Point in der Nähe befindet.

Artikel veröffentlicht am ,

Prestige 2000W
Prestige 2000W
Wie stationäre IP-Telefone soll auch ZyXELs WLAN-Handy helfen, Telefonkosten zu minimieren, da lediglich per LAN/WAN oder Internet telefoniert und keine zusätzliche Infrastruktur benötigt wird. Das Prestige 2000W unterstützt den VoIP-Standard SIP 2.0 (Session Initiation Protocol Version 2, RFC 3261) zum Verbindungsaufbau und arbeitet mit anderen SIP-basierten Call-Servern, IP-PBX und SIP-basierten Geräten zusammen.

Inhalt:
  1. WLAN-Handy von ZyXEL auf der CeBIT 2004
  2. WLAN-Handy von ZyXEL auf der CeBIT 2004

Durch eine automatische Einrichtungsfunktion sollen Internet-Telefonie-Service-Provider (ITSP) ihre VoIP-Dienste einfach bereitstellen und verwalten können. Ist kein SIP-Proxy-Server im Netzwerk auffindbar, der die Rufnummern in IP-Adressen umsetzt, dann können IP-Adressen per vorheriger Eingabe ins Telefonbuch auch direkt angerufen ("IP-zu-IP-Ruf") werden.

Die Sendeleistung beträgt 14 + 1 dBm, maximal darf das WLAN-Handy nach Herstellerangaben im Gebäude bis zu 75 m und im Freien bis zu 300 m vom Access Point entfernt sein. Zur Suche nach Access Points bietet das IP-Telefon die Möglichkeit, die Umgebung zu scannen. Neben dem Infrastruktur-Modus wird auch der Ad-hoc-Modus des 802.11-Standards unterstützt. Letzteres ermöglicht etwa die Verwendung des Geräts als drahtlose Gegensprechanlage. Die Verbindung kann per 64-Bit- oder 128-Bit-WEP-Verschlüsselung jeweils einigermaßen gesichert werden.

Das Prestige 2000W gibt Gateways die nötigen Informationen (VLAN Tag) für eine Identifikation und Priorisierung von Sprach- und Datenverkehr, damit genügend Bandbreite zur Verfügung gestellt werden kann und somit die Sprachqualität bei viel Datenverkehr nicht leidet. Sprachdaten werden vom WLAN-Handy mittels G.711- oder G.729-Sprachkomprimierung übertragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript
WLAN-Handy von ZyXEL auf der CeBIT 2004 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ (Release am 14. November)
  2. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...
  3. (u. a. Dark Souls 3 Digital Deluxe für 14,99€, Hitman 2 Gold für 23,99€, Assassin's Creed...
  4. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

Ariane Lucke... 11. Mär 2004

Hi, ich weiss nicht, wie teuer das Symbol-Gerät ist, aber das von Zyxel kostet um die...

Michael 11. Mär 2004

Desweiteren handelt es sich bei dem Symbol um ein H323 EG und nicht um ein SIP Phone...

Tobias 11. Mär 2004

Na dem Namen nach ist es aber kein Gerät von Mitel, sondern von Symbol - und das gibt es...

ChoZen 11. Mär 2004

also ich weiß ja nicht was ihr habt aber das ganze gibts schon länger und zwar von...

CN 11. Mär 2004

und was hat das für einen sinn? wenn ich ein mobiltelefon an das einen VOIP router...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  2. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen
  3. Echo Studio Amazons teuerster smarter Lautsprecher

    •  /