Spieletest: Deus Ex - Invisible War (+ Gewinnspiel)

Verlosung: Von Warren Spector signiertes Spiel

Für nicht wenige Spieler ist Deus Ex auch vier Jahre nach seinem Erscheinen noch eines der besten PC-Programme aller Zeiten - kein Wunder also, dass der Veröffentlichung der Fortsetzung von vielen Seiten regelrecht entgegengefiebert wurde. Und auch wenn Invisible War sicherlich nicht alle hohen Erwartungen erfüllen wird: Ein grandioses Spiel ist den Entwicklern von Ion Storm und Warren Spector auch diesmal wieder gelungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Inhaltlich setzt Deus Ex: Invisible War ungefähr 20 Jahre nach den Ereignissen des Vorgängertitels an - die Welt ist gerade dabei, sich von den Folgen des Krieges der Geheimdienste zu erholen. Nun aber treten alte Probleme wieder in den Vordergrund, etwa die schwindenden Wasserressourcen und die Nahrungsmittelknappheit, die Sicherung bürgerlicher Rechte und Maßnahmen gegen die drastisch gestiegene Umweltverschmutzung. Verschiedene religiöse und politische Gruppierungen nutzen das Chaos, um ein politisches Bündnis zu formieren.

Screenshot #1
Screenshot #1
Als Spieler darf man zunächst einen von vier Schwierigkeitsgraden auswählen und bestimmen, ob das virtuelle Alter Ego männlich oder weiblich sein soll - davon abhängig werden im Spiel bestimmte Gespräche anders ablaufen, da manche NPCs lieber mit Männern als mit Frauen Geschäfte machen und umgekehrt. In jedem Fall gerät man aber schon bald als Spielball zwischen die Interessen diverser konkurrierender Großkonzerne, wird von Cyber-Terroristen gejagt - und muss immer wieder erkennen, dass alles doch nicht so ist, wie es scheint.

Screenshot #2
Screenshot #2
Während der Vorgänger noch eine sehr gelungene Kombination aus Action, Strategie und Rollenspielelementen bot, sind diesmal vor allem die formbaren Charaktereigenschaften zu Gunsten eines stärker actionorientierten Spielablaufs beschnitten worden. Auf das bekannte Upgrade-System des eigenen Charakters muss man aber dennoch nicht verzichten: Da es sich bei Alex um einen Klon handelt, können seine Fähigkeiten mit Hilfe von Implantaten in vielerlei Hinsicht verbessert werden. So lässt sich die Geschwindigkeit der eigenen Beine oder auch die Kraft der Arme verbessern oder aber man erlernt die Beherrschung von Mech-Robotern. Auch die Selbstheilung ist möglich. Neue Implantate erhält man in Forschungslabors oder nach dem erfolgreichen Absolvieren von Aufträgen, zum Teil muss man allerdings auf bereits im Besitz befindliche Fähigkeiten verzichten, um dafür neuen Platz zu machen. Zudem brauchen viele Implantate beständig neue Energie, um zu funktionieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Deus Ex - Invisible War (+ Gewinnspiel) 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Militär
China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen

Das Shanghai Institute of Mechanical and Electrical Engineering hat einen Durchbruch bei der Erforschung eines Abwehrsystems für Hyperschallwaffen erzielt.

Militär: China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen
Artikel
  1. HPC-Mythen: Es gibt keine Silberkugel beim Hochleistungsrechnen
    HPC-Mythen
    Es gibt keine Silberkugel beim Hochleistungsrechnen

    Revolutionieren Quantencomputer, neue Beschleuniger oder Programmiersprachen die Hochleistungsrechner? Eine Gruppe von Experten sagt: nein.
    Von Johannes Hiltscher

  2. Arbeitsmarktstudie: Die Schweiz als Einkommensparadies für ITler
    Arbeitsmarktstudie
    Die Schweiz als Einkommensparadies für ITler

    Mit einem Umzug aus Deutschland in die Schweiz können IT-Fachkräfte ihr Einkommen von einem auf den anderen Tag verdoppeln. Dann können sie sich auch ihren größten beruflichen Wunsch leisten: die 4-Tage-Woche.
    Von Peter Ilg

  3. Streaming: Netflix droht bei unerlaubtem Kontensharing mit Sperrung
    Streaming
    Netflix droht bei unerlaubtem Kontensharing mit Sperrung

    Abonnenten von Netflix müssen sich in Deutschland darauf einstellen, dass das Konto gesperrt wird, falls es unerlaubt mit anderen geteilt wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD CPU kaufen, SW Jedi Survivor gratis dazu • Philips LED TV 65" 120 Hz Ambilight 999€ • KF DDR4-3600 32GB 91,89€ • Asus Mainboard 279€ • Bosch Prof. bis -55% • PCGH Cyber Week • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% [Werbung]
    •  /