Spieletest: Deus Ex - Invisible War (+ Gewinnspiel)

Screenshot #3
Screenshot #3
Die meiste Zeit schleicht und rennt man durch die unterschiedlichsten Gebäude, immer auf der Hut vor den zahlreichen Gegnern. Kommt es zum Konflikt, kann Alex auf diverse Waffen zurückgreifen: Vom Elektro-Schocker bis zum Flammenwerfer reicht das Arsenal, das begrenzte Inventar lässt allerdings immer nur eine bestimmte Anzahl von Schießprügeln zu. Bomben und Multi-Funktionstools erweisen sich zudem teilweise als nützlicher als die normalen Feuerwaffen.

Stellenmarkt
  1. Hardware Product Manager (m/w/d) Telematics Hardware
    MECOMO AG, Unterschleißheim bei München
  2. Principal Expert (m/w/d) Digital Work Security
    Atruvia AG, Münster
Detailsuche

Screenshot #4
Screenshot #4
Wie schon im Vorgänger ist aber auch bei Invisible War ein rabiates Vorgehen an vielen Stellen nicht ratsam. Das Spiel lässt einem zwar immens viel Freiheiten, Kamikaze-Angriffe sind aber meist deutlich schwerer zu überstehen als intelligent geplante Schachzüge. So kann man etwa in vielen Komplexen schlicht die Wachen am Eingang erschießen, um sich dann im Gebäude mit unzähligen weiteren Kämpfern herumzuschlagen. Oder aber man nutzt die Deckung verwinkelter Korridore und kleine Schächte, um unbemerkt an den eigenen Zielort zu gelangen.

Screenshot #5
Screenshot #5
Die Gegner sind zudem über weite Strecken kein einfaches Kanonenfutter, sondern reagieren etwa auf Geräusche, die der Spieler macht, werden skeptisch bei herumliegenden Leichen oder rennen dem Spieler hinterher. KI-Aussetzer gibt es trotzdem einige - manchmal sind Wachen völlig desinteressiert, auch wenn einen Gang weiter gerade mehrere Gewehrschüsse abgegeben werden.

Durch den Einsatz der Havok-Physik-Engine gewinnt die Welt von Deus Ex viel an Glaubwürdigkeit hinzu. Stühle und Kisten fallen um, wenn man sich ihnen zu schnell nähert, Vasen oder Pokale, die irgendwo im Regal stehen, lassen sich aufnehmen und dann zum Beispiel zur Ablenkung der Kontrahenten werfen. Wie schon bei Max Payne 2 wirkt das Ganze stellenweise aber etwas übertrieben - manche Objekte etwa fliegen so weit durch den Raum, dass man das Gefühl hat, ihnen einen satten Fußtritt gegeben haben zu müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Deus Ex - Invisible War (+ Gewinnspiel)Spieletest: Deus Ex - Invisible War (+ Gewinnspiel) 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Szero 22. Mär 2004

http://thief.king-of-crime.com/?id=527

sadsadsa 19. Mär 2004

dsadasdsadas

SV 12. Mär 2004

https://www.golem.de/0403/30219.html HTH

bn` 11. Mär 2004

ich dachte eben erst ich wäre auf der falschen seite *g* aber irgendwie ist die seite...

klaus444 11. Mär 2004

HILFE was habt ihr mit dem Layout gemacht?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rakuten
"Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
Artikel
  1. Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
    Alder Lake
    Intel will mit 241 Watt an die Spitze

    Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /