Abo
  • Services:
Anzeige

Gigabit-Ethernet soll schon 2004 abheben

Schon 2005 mehr Gigabit-Ethernet- als Fast-Ethernet-Chips?

Glaubt man einer Prognose der Linley Group, so wird schon 2004 das Jahr von Gigabit-Ethernet (GbE). Schon 2004 soll mit Gigabit-Ethernet-Silizium mehr Umsatz als mit Fast-Ethernet-Chips gemacht werden, ab 2005 sollen dann auch erstmals mehr Gigabit-Ethernet-Chips verkauft werden. Die Aussichten auf den lukrativen Markt soll neue, aber nicht notwendigerweise kleine Anbieter dazu verlocken, das Gigabit-Ethernet-Feld zu betreten und Broadcom sowie Marvell Ethernet-Marktanteile streitig zu machen.

Schon im Jahr 2004 soll die Mehrzahl der Desktop-Systeme von Hause Ethernet-Geschwindigkeiten bis einschließlich 1000 Mbps unterstützen, jedoch meist noch in Fast-Ethernet-LANs (100 Mbps) genutzt werden. Mit den sinkenden Kosten für GbE-Infrastruktur und wachsender Nachfrage werden schließlich auch GbE-Switches immer stärker Fast-Ethernet-Switches ablösen und moderneren PCs den schnelleren Weg ins LAN ebnen. Für eine stärkere Verbreitung von GbE im PC werde zudem die in diesem Jahr eingeführte PCI-Express-Schnittstelle sorgen, welche GbE im Gegensatz zum betagten PCI-Bus nicht ausbremst.

Anzeige

"Obwohl Broadcom und Marvell den Ethernet-Markt dominieren, ist dessen enormer Umfang für größere Kommunikationsanbieter zu verlockend, um ignoriert zu werden", so Bob Wheeler, einer Autoren der Linley-Studie "A Guide to Gigabit Ethernet Silicon". Neue Wettbewerber würden neue Technik vorstellen, was das Ermitteln der Gewinner im Rennen um Marktanteile nicht einfacher mache.

Die Linley Group befasst sich in ihrer Studie mit kupferbasierten GbE-Netzwerk-Chips (PHY), mit GbE-Switches und Ein-Chip-Controllern (MAC/PHY) für Adapter (NIC) sowie "LAN-on-Motherboard"-Chips (LOM). Neben Broadcom, Marvell und Vitesse/Cicada wurden auch die GbE-Switch-Chip-Entwickler SwitchCored Fujitsu, die PHY-Chips von National Semiconductor, die Controller-Produkte von Intel und Realtek sowie weitere Anbieter in den verschiedenen Segmenten berücksichtigt.

Die erste Übernahmewelle im Gigabit-Ethernet-Markt wollen die Linley-Analysten bereits ausgemacht haben: Große Hersteller würden sich Start-ups einverleiben, um vorhandene Lücken in ihrem Lösungsportfolio zu stopfen, so die Nachfrage decken zu können und um den Anschluss an ihre Konkurrenten nicht zu verlieren. Der stetig wachsende Durst nach Bandbreite treibe die Nachfrage nach entsprechenden Geräten beständig in die Höhe, so Linley-Analyst Jag Bolaria.

Gigabit-Ethernet soll schon 2004 abheben 

eye home zur Startseite
ventura 13. Apr 2004

Und die Kabel gibt es noch nicht standartisiert, CAT5e ist momentan angesagt. Das ist...

Mayday 11. Mär 2004

Tja, da muß ich leider wiedersprechen. In meinem Netzwerk hängen nur Realtek-100mBit, in...

Jetrel 11. Mär 2004

Naja du musst ja bedenken, dass noch andere PCI-Geräte die Bandbreite vom Bus...

warchild 11. Mär 2004

Eine Frage: Laut Zitat "Für eine stärkere Verbreitung von GbE im PC werde zudem die in...

faster 10. Mär 2004

naja... Besser 35 % vm GBit-Ethernet als 80% von Fast Ethernet :-) Ne billige GBit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. AKDB, München
  4. Jetter AG, Ludwigsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 229€ + 4,99€ Versand
  2. 379€
  3. 349€ (bitte nach unten scrollen)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: 16-18km am Tag

    davidcl0nel | 19:39

  2. Re: 13kg Gehäuse?

    HerrMannelig | 19:36

  3. Re: Erst mal flächendeckend ins Spiel bringen.

    Frogol | 19:30

  4. Re: Das doofe dabei ist...

    stiGGG | 19:14

  5. Re: Natürlich ist man zufrieden

    eidolon | 19:08


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel