Hitachi stellt Desktop-Festplatte mit 400 GByte vor

Deskstar 7K400 ist für Audio- und Video-Anwendungen optimiert

Hitachi kündigt mit der Deskstar 7K400 eine erste 3,5-Zoll-Festplatte mit einer Speicherkapazität von 400 GByte an. Mit speziellen neuen AV-Kommandos soll sich die Platte besonders für den Einsatz in digitalen Videorekordern (DVR) eignen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die speziell für Nearline-Storage-Anwendungen optimierte Deskstar 7K400 arbeitet mit 7.200 Umdrehungen pro Minute und verfügt über eine durchschnittliche Zugriffszeit von 8,5 ms. Die Latenzzeit liegt bei 4,17 ms. Hitachi will das Laufwerk sowohl mit Parallel ATA als auch Serial ATA Interface (SATA) anbieten.

Stellenmarkt
  1. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. Senior IT Solution Engineer Integration Platform (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Die Platte erreicht eine maximale Aufzeichnungsdichte von 61,7 Milliarden Bit pro Quadratzoll, verfügt über fünf Scheiben sowie zehn Schreib- und Leseköpfe.

Erstmals setzt Hitachi bei einer Desktop-Festplatte die Rotational-Vibration-Safeguard-(RVS-)Technologie ein, die bisher nur bei SCSI-Server-Festplatten verwendet wurde. RVS soll eine hohe Leistung der Festplatte auch dann sicherstellen, wenn Vibrationen durch die schnellen Zugriffsbewegungen der Festplattenarme entstehen, wie es beim gemeinsamen Betrieb von mehreren Festplatten in einem Gehäuse der Fall ist. Auch der Spindelmotor der Deskstar 7K400 wurde bisher nur bei Server-Festplatten eingesetzt.

Die Festplatte mit einen Cache von 8 MByte wird von Hitachi derzeit in begrenzten Stückzahlen ausgeliefert, einen Preis nennt Hitachi nicht. Eine breite Verfügbarkeit ist ab dem zweiten Quartal 2004 geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mayday 11. Mär 2004

Endlich bewegt sich in dem Markt mal wieder was ... ein großes Backup System aufzubauen...

jockl 10. Mär 2004

Darum geht es aber. Lies doch mal die Meldung: MultiMedia Bereich, PVR. Das sind prima...

root 10. Mär 2004

was ich mich immer wieder frage - warum bist du so scharf auf diese riesenplatten? privat...

root 10. Mär 2004

was ich mich immer wieder frage - warum bist du so scharf auf diese riesenplatten? privat...

Markus 10. Mär 2004

Die Backups macht man halt wie bisher auch auf Magnetband. Passende Streamer wurden z.B...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyrcle Phone 2.0
Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
Artikel
  1. Bundesinnenministerium: Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert
    Bundesinnenministerium
    Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert

    Meldebescheinigungen oder Baugenehmigungen warten weiter auf die Digitalisierung.

  2. Stühle und Tische: Ikea bringt Möbel fürs Gaming-Zimmer
    Stühle und Tische
    Ikea bringt Möbel fürs Gaming-Zimmer

    Stühle, höhenverstellbare Tische und Zubehör: Ikea bringt viele Produkte heraus, die sich an Gamer richten - auch Mauspads und Trinkbecher.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /