Doom III: Co-Op-Modus nur für die Xbox

Vicarious Visions im Interview

Gegenüber dem Spiele-Magazin GamePro.com hat sich Karthik Bala, CEO von Vicarious Visions, zur Xbox-Version von Doom 3 und den Unterschieden zwischen der Konsolen-Fassung und der PC-Version geäußert. Unter anderem erwähnte er dabei, dass der Co-Op-Modus der Xbox vorbehalten bleibe - PC-Spieler werden also wohl nicht zusammen im Team die düsteren Level durchstreifen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Doom 3
Doom 3
Während id Software die PC-Version selbst entwickelt, wurden die Arbeiten für die Xbox-Fassung an Vicarious Visios übertragen. In der Vergangenheit war Vicarious Visions schon an einer Reihe erfolgreicher Konsolen-Titel beteiligt, unter anderem Jedi Knight II und Jedi Academy. Laut Bala würde es sich bei Doom 3 für die Xbox um keine reine Portierung, sondern über weite Strecken um eine echte Eigenentwicklung handeln. Die Xbox-Fassung würde zwar kurz nach der PC-Version erscheinen, hätte aber im Vergleich zur PC-Vorlage einige eigenständige Spielelemente zu bieten - wie eben den Co-Op-Modus.

Wann Doom 3 nun wirklich erscheint, ist allerdings weiterhin unklar. Zuletzt hatte sich Todd Hollenshead, der CEO von id Software, zu Wort gemeldet und alle Ankündigungen seitens des Publishers Activision dementiert. Das Spiel werde dann erscheinen, wenn es fertig sei - und wann dieser Zeitpunkt erreicht ist, würde ganz alleine von id entschieden werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ThadMiller 27. Okt 2004

Killer.-oder Techbugs? :)

wzz 27. Okt 2004

ja a vs p hat einen co op! aber der ist scheisse! zuviele bugs! habs selbst gezockt!

Mirco 13. Mai 2004

Nee Breed hat keinen Coop.. gibt echt nicht viel DeltaForce 3- LandWarrior No One Lives...

Blindside 12. Mär 2004

Ja, dem kann ich lieder nur zustimmen. Aber immerhin CoOp 8-) weis ich leider nicht Aber...

ThadMiller 11. Mär 2004

"Will Rock" kommt qualitativ leider überhaupt nicht an SS1+2 ran. Ist eher ein billiger...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyrcle Phone 2.0
Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
Artikel
  1. Bundesinnenministerium: Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert
    Bundesinnenministerium
    Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert

    Meldebescheinigungen oder Baugenehmigungen warten weiter auf die Digitalisierung.

  2. Stühle und Tische: Ikea bringt Möbel fürs Gaming-Zimmer
    Stühle und Tische
    Ikea bringt Möbel fürs Gaming-Zimmer

    Stühle, höhenverstellbare Tische und Zubehör: Ikea bringt viele Produkte heraus, die sich an Gamer richten - auch Mauspads und Trinkbecher.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /