• IT-Karriere:
  • Services:

Bintec mit neuer VPN-Hardware-Lösung

Zwischen 5 und 1.000 Tunnel gleichzeitig

Bintec hat eine neue Produktfamilie für den Aufbau einer IP-VPN-Infrastruktur vorgestellt. Die Geräte bauen VPNs (Virtual Private Network) auf und bieten Load-Balancing- sowie vielfältige Backup-Möglichkeiten. Die neue VPN-Linie umfasst fünf Gerätetypen, die - abhängig von der unterstützten Tunnelanzahl (5 - 1.000) - für den Einsatz in Unternehmen unterschiedlicher Größe konzipiert sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben der IPSec-Implementierung bietet die VPN-Access-Linie Verschlüsselungen nach dem AES-Verfahren (Advanced Encryption Standard) von bis zu 256 Bit Schlüssellänge. Da die Geräte auch Zertifikate zur Identifizierung der Kommunikationspartner unterstützen, ist der Aufbau einer Public-Key-Infrastruktur zwischen den Standorten möglich.

Stellenmarkt
  1. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen bei Nürnberg, Engelthal bei Nürnberg
  2. über duerenhoff GmbH, Hochheim am Main

Die Funktion Load Balancing verteilt den Datenverkehr je nach Last oder Datenart auf einzelne Leitungen. Im Falle einer Verbindungsstörung sollen zudem Backup-Mechanismen die Kommunikation dennoch gewährleisten. Ermöglicht wird dies über ein ISDN-, ADSL-, SDSL-, GSM-, GPRS- oder Analog-Backup. Permanente Verfügbarkeit bietet das Bintec-Redundanzprotokoll, mit dem sich zwei Geräte redundant betreiben lassen sollen: Bei Ausfall eines Gerätes übernimmt das zweite automatisch den gesamten Datentransport.

Die VPN Access Gateways von Bintec unterstützen den Aufbau von VPN-Tunneln auch ohne feste IP-Adressen. Der Austausch der IP-Adressen erfolgt dabei entweder über Dynamic-DNS-Anbieter oder aber direkt über ISDN. So kann beispielsweise die Zentrale mit einer statischen IP-Adresse durch kostenlose ISDN-Call-back-Verfahren jede Filiale zum Aufbau eines VPN-Tunnels veranlassen.

Die Gerätetypen VPN Access 5, 25, 250 und 1000 (die Zahlen symbolisieren die Tunnelanzahl) sollen ab Ende April 2004 verfügbar sein und zwischen 399,- und 7.499,- Euro netto kosten. Bereits vorher zu sehen sind die Produkte auf der CeBIT 2004 in Halle 16 am Stand D18.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

CetNib 10. Mär 2004

Wenn da kein Linux drauf ist, taugt das eh nichts, und wo doch BinTec jetzt eh ein Ossi...

smitty 10. Mär 2004

full ack, ich habe einige X1200er und ein paar X4000er, alles grosse klasse! Viel Power...

Ein Fan 10. Mär 2004

BinTec ist ne klasse Firma. Leider 'etwas' teuer. Ich habe einen 2300i von denen, der...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

    •  /