• IT-Karriere:
  • Services:

Dell Inspiron 1150: Notebook mit vielen Ausstattungsoptionen

Notebook für preisbewusste Käufer

Mit dem Inspiron 1150 stellt Dell ein Notebook vor, das mit einer Vielzahl von Prozessor-Ausstattungen lieferbar ist. Man kann das Gerät sowohl mit bis zu 2,6 GHz schnellen Intel-Celeron-Prozessoren als auch mit Mobile Intel Pentium 4 mit bis zu 2,8 GHz ordern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Qual der Wahl haben Anwender auch beim Display. Je nach Wunsch gibt es ein 14,1- oder ein 15-Zoll-XGA-Display, die jeweils eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixel bieten. Der integrierte Intel-852GMW-AGP-Chipsatz sorgt auch für die Grafik. Die Grafiklösung kann je nach Hauptspeicherausbau 32 MByte oder 64 MByte von diesem nutzen. Die Notebooks der 1150er-Serie sind mit einer Minimalausstattung von 128 MByte DDR-RAM erhältlich und aufrüstbar auf maximal 1.024 MByte. Dazu stehen zwei SoDIMM-Sockel zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. ABENA GmbH, Zörbig

Die bestellbaren Festplatten rangieren in ihrer Kapazität von 20 bis 60 GByte. Für die optische Laufwerksausrüstung bietet Dell alles vom einfachen DVD-ROM- bis zum 4fach-DVD-Brenner.

Drahtlos funkt das Inspiron 1150 auch - entweder mit der Dual-Band-Karte Dell Wireless 1300 (802.11b/g; 54 MBit/s) oder der Tri-Band-Karte Dell Wireless 1400 (802.11a/b/g; 54 MBit/s).

Das Notebook beinhaltet analoge Audio-Ein- und -Ausgänge, einen VGA-Anschluss, ein internes 56K-V.92-Modem, Ethernet-LAN sowie zwei USB-2.0-Anschlüsse. Es misst 44,5 x 329 mm x 275 mm und wiegt 3,25 kg. Der 65-Wh-Lithium-Ionen-Akku soll für Betriebszeiten von bis zu 3,5 Stunden reichen. Optional gibt es einen stärkeren 96-Wh-Akku.

In der Basis-Version gibt es das Inspiron 1150 für 899,- Euro mit einem Intel-Celeron-Prozessor mit 2,4 GHz, 256 MByte RAM und einem 14,1-Zoll-Display. Hinzu kommen eine 20-GByte-Festplatte, ein DVD/CD-RW-Combo-Laufwerk, integrierte Intel Extreme Graphics mit bis zu 64 MByte, 10/100-Netzwerk und ein 56K-V.92-Modem. Das Softwarepaket beinhaltet Microsoft Windows XP Home, Microsoft Works 7.0, Norton Anti-Virus 2003, das Brennprogramm Sonic RecordNow! und die DVD-Player Software CyberLink PowerDVD.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ironclaw 79,90€, K83 wireless Keyboard für 139,90€, K57 wireless Keyboard 104,90€)
  2. (u. a. Telefunken 32 Zoll für 99,99€, Techwood 40 Zoll für 224,99€)
  3. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB SSD für 219,90€, HP 120 GB SSD für 20,99€)
  4. 99,99€

Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    •  /