Abo
  • IT-Karriere:

FileMaker-Pro-7-Produktfamilie steht in den Startlöchern

Neue Architektur und 100 neue Funktionen

FileMaker hat die Version 7 seiner Datenmanagement-Software FileMaker Pro angekündigt. Die neue FileMaker-7-Produktfamilie wird neben FileMaker Pro 7 aus folgenden Komponenten bestehen: FileMaker Developer 7, FileMaker Server 7, FileMaker Server 7 Advanced und FileMaker Mobile 7.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit FileMaker Pro 7 kann der Anwender jegliche Dateitypen - wie beispielsweise PDF-, Microsoft-Word-, Excel-, PowerPoint-, Bild-, Video- oder Musikdateien - in die neuen flexiblen Container-Felder importieren und speichern sowie aus ihnen exportieren. Neu ist auch die Möglichkeit, innerhalb ein- und derselben Datenbank mehrere Fenster zu öffnen, wodurch der Anwender gleichzeitig unterschiedliche Ansichten derselben Daten wählen kann.

Inhalt:
  1. FileMaker-Pro-7-Produktfamilie steht in den Startlöchern
  2. FileMaker-Pro-7-Produktfamilie steht in den Startlöchern

FileMaker Pro 7, für Windows und MacOS X, wurde im Kern neu entwickelt und basiert auf einer relationalen Architektur. Die neue grafische Oberfläche bietet dem Nutzer eine visuelle Darstellung der Strukturen seiner Datenbank und er kann Relationen durch Ziehen von Linien zwischen einzelnen Tabellen erstellen und modifizieren.

Die Datenkapazität in FileMaker Pro 7 wurde auf acht Terabytes pro Datei ausgeweitet - 4.000-mal mehr als unter FileMaker Pro 6. Textfelder speichern jetzt bis zu zwei Gigabytes, unter FileMaker 6 waren es noch etwa 64.000 Bytes.

Es werden nun 30 Vorlagen mitgeliefert, wie zum Beispiel Anlagenverwaltung, Kontaktmanagement, Inventarlisten, Ausgabenverwaltung, Produktkataloge und Dokumentenmanagement, die ohne vorhergehende Programmierung direkt eingesetzt werden können. Dazu kommt ein vereinfachtes Instant Web Publishing, das nach Herstellerangaben auch ohne HTML-Kenntnisse mit über 70 Script-Befehlen unter der FileMaker-Oberfläche zu erledigen ist.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Gesellschaft für Öltechnik mbH, Waghäusel

Die deutschsprachige Version von FileMaker Pro 7 soll ab Ende März 2004 ausgeliefert werden, die englischsprachige Version ist sofort verfügbar.

FileMaker-Pro-7-Produktfamilie steht in den Startlöchern 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote

:-) 10. Mär 2004

...kennst du die Pro-7 Familie nicht? :-)

listentothemusic 10. Mär 2004

Ich dachte im ersten Moment es wäre eine ProSieben-Edition... Gruß listentothemusic

:-) 10. Mär 2004

Jetzt kann ich endlich meine ganze Festplatte in FileMaker unterbringen :-)


Folgen Sie uns
       


Pixel 3a und 3a XL - Test

Das Pixel 3a und das PIxel 3a XL sind Googles neue Mittelklasse-Smartphones. Beide haben die gleiche Kamera wie das Pixel 3.

Pixel 3a und 3a XL - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


        •  /