Abo
  • Services:

Media-Viewer bringt Handy-Bilder per Bluetooth auf den TV

Bluetooth-Headset und Bluetooth-Car-Kit als weiteres Zubehör von Sony Ericsson

Sony Ericsson stellt mit dem Media Viewer MMV-100 ein Gerät vor, das an einen TV angeschlossen wird, um so etwa Bilder per Bluetooth von einem Handy aus anzuzeigen. Auch das Abspielen von Tondateien soll über den Media Viewer möglich sein. Als Weiteres kündigte Sony Ericsson ein neues Bluetooth-Headset sowie ein Bluetooth-Car-Kit an.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Media Viewer MMV-100 wird mit dem Scart- oder Cinch-Anschluss eines Fernsehers oder Beamers verbunden, um darüber Daten von einem Bluetooth-Handy an das Sichtgerät zu senden. Außer der Anzeige von Bildern lassen sich mit dem Media Viewer auch Audiodateien der Formate AMR oder MP3 über den Fernsehlautsprecher abspielen.

Media Viewer MMV-100 von Sony Ericsson
Media Viewer MMV-100 von Sony Ericsson
Inhalt:
  1. Media-Viewer bringt Handy-Bilder per Bluetooth auf den TV
  2. Media-Viewer bringt Handy-Bilder per Bluetooth auf den TV

Die Daten bleiben dabei auf dem Handy und werden per Bluetooth zur Anzeige respektive Wiedergabe an den 55 Gramm wiegenden Media Viewer übertragen. Mit dem MMV-100 lassen sich JPEG-Bilder in einer Größe von bis zu 800 x 600 Pixeln als Diashow abspielen, womit das 53 x 78 x 15 mm messende Kästchen auch für Geschäftsreisende interessant sein soll, um etwa auf dem Handy abgelegte Präsentationen abzuspielen.

Der MMV-100 unterstützt die Bluetooth-Profile File Transfer (FTP), Object Push (OPP) sowie Basic Imaging (BIP) und kann mit allen Bluetooth-Handys von Sony Ericsson eingesetzt werden. Allerdings kann sich der Funktionsumfang von Modell zu Modell unterscheiden. Auch viele Bluetooth-Mobiltelefone anderer Hersteller funktionieren nach Herstellerangaben mit dem MMV-100. Zum Lieferumfang des Geräts zählen ein Ladegerät und ein Cinch-Verbindungskabel. Der Media Viewer soll im zweiten Quartal 2004 zum Preis von 119,- Euro in den Handel kommen.

Media-Viewer bringt Handy-Bilder per Bluetooth auf den TV 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 26,99€
  2. (-55%) 22,50€
  3. (-55%) 26,99€

Guido 28. Apr 2004

Für alle die, die sich so ein Modul kaufen wollen... Bei palmhouse.de ist das Modul jetzt...

Guido 19. Apr 2004

Hi, ja, so ein Teil gibt es auch unter dem Namen Crabat und wurde gerade im beam-Magazin...

Dulux 10. Mär 2004

Das Teil wäre doch auch für ANDERE Anwendungen interessant. Von PC -> Fernseher etc. Der...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /