Media-Viewer bringt Handy-Bilder per Bluetooth auf den TV

Sony Ericsson HBH-600
Sony Ericsson HBH-600
Als Nachfolger des HBH-65 kündigte Sony Ericsson das Bluetooth-Headset HBH-600 mit zwei verschiedenen Covern in den Farben Rot und Metallic-Grau an. Ein flexibler Ohrträger soll sich jedem Ohr bequem anpassen, um das 22 Gramm wiegende Headset entsprechend festzuhalten. So verspricht der Hersteller, dass es sich mit nur einer Hand aufsetzen lässt. Anrufe nimmt man per Knopfdruck an oder lehnt diese so ab.

Stellenmarkt
  1. Data Engineer (w/m/d)
    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main, Bonn
  2. SAP Inhouse Consultant (m/w/d)
    LEICHT Küchen AG, Waldstetten
Detailsuche

Das HBH-600 unterstützt die Bluetooth-Profile Headset sowie Handsfree und soll sich mit zahlreichen Bluetooth-Mobiltelefonen vertragen. Mit einer Akkuladung erreicht das Headset eine Sprechzeit von maximal 4 Stunden, während es im Empfangsmodus nach 125 Stunden aufgeladen werden muss.

Sony Ericsson will das HBH-600 im zweiten Quartal 2004 für 129,- Euro auf den Markt bringen. Als Zubehör gibt es ein Cover-Set mit fünf weiteren Farben.

Sony Ericsson HCB-300
Sony Ericsson HCB-300
Zudem stellte Sony Ericsson mit dem HCB-300 ein neues Bluetooth-CarKit vor, das bis zu fünf Benutzer verwalten kann. Dazu stehen entsprechende Anwenderprofile bereit, wobei für jedes gewählte Profil eine andere Farbe gewählt werden kann, die bei Aktivierung auf dem Car-Kit erscheint. Sobald das Auto gestartet wird, nimmt das HCB-300 Kontakt zum entsprechenden Mobiltelefon auf; auch ein manueller Wechsel ist vorgesehen.

Das HCB-300 unterstützt die Sprachsteuerung des jeweiligen Mobiltelefons; eingehende Anrufe werden mit einem Knopfdruck angenommen, wobei das Autoradio dann automatisch stummgeschaltet wird. Das CarKit HCB-300 will Sony Ericsson im zweiten Quartal 2004 für 250,- Euro in die Regale stellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Media-Viewer bringt Handy-Bilder per Bluetooth auf den TV
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /