Abo
  • Services:

Sony-Ericsson-Handy S700 mit 1,3-Megapixel-Digitalkamera

Das 108 x 49 x 25 mm messende Mobiltelefon lässt sich wie ein Taschenmesser in beide Richtungen aufdrehen, wobei erst im aufgeklappten Zustand die Handy-Tastatur zum Vorschein kommt. Zusammengeklappt helfen Soft-Keys, Nachrichten abzurufen, durch das Menü zu navigieren und über die Fünf-Wege-Navigationstaste zu telefonieren. Das Tri-Band-Handy unterstützt die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und GPRS der Klasse 10. Über den integrierten MP3-Player lassen sich entsprechende Musikstücke unterwegs mit dem S700 per Headset oder Lautsprecher anhören.

Blick auf die Handy-Tastatur vom Sony Ericsson S700
Blick auf die Handy-Tastatur vom Sony Ericsson S700
Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH, Reutlingen

Als Weiteres bietet das Handy einen E-Mail-Client, Java mit MIDP 2.0, eine MMS-Funktion, polyphone Klingeltöne sowie eine 3D-Java-Erweiterung, um darüber entsprechende 3D-Titel zu spielen. Eigene Klingelmelodien komponiert man mit der Software "Music DJ" auf vier Tonspuren direkt auf dem Mobiltelefon. Mit einer Akkuladung soll das 137 Gramm wiegende Handy im Empfangsmodus etwa 12 Tage durchhalten und eine Sprechzeit von 7 Stunden liefern.

Das Kamera-Handy S700 soll im vierten Quartal 2004 erscheinen; einen Preis konnte Sony Ericsson noch nicht nennen.

 Sony-Ericsson-Handy S700 mit 1,3-Megapixel-Digitalkamera
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit Logitech-Angeboten, z. B. G900 Chaos Spectrum für 79€ statt über 100€ im Vergleich)
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 140€)
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

DDD 14. Feb 2005

wse lohi i pidori

Schneppi 25. Dez 2004

If you like high-tech gadgets and things, then check out this site. http://www...

Dominik 11. Okt 2004

Hi! Was ist denn aus dem Antesten geworden?? Weiß schon jemand was genaueres über den...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /