Abo
  • Services:

Sony-Ericsson-Handy S700 mit 1,3-Megapixel-Digitalkamera

Das 108 x 49 x 25 mm messende Mobiltelefon lässt sich wie ein Taschenmesser in beide Richtungen aufdrehen, wobei erst im aufgeklappten Zustand die Handy-Tastatur zum Vorschein kommt. Zusammengeklappt helfen Soft-Keys, Nachrichten abzurufen, durch das Menü zu navigieren und über die Fünf-Wege-Navigationstaste zu telefonieren. Das Tri-Band-Handy unterstützt die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und GPRS der Klasse 10. Über den integrierten MP3-Player lassen sich entsprechende Musikstücke unterwegs mit dem S700 per Headset oder Lautsprecher anhören.

Blick auf die Handy-Tastatur vom Sony Ericsson S700
Blick auf die Handy-Tastatur vom Sony Ericsson S700
Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. NCP engineering GmbH, Nürnberg

Als Weiteres bietet das Handy einen E-Mail-Client, Java mit MIDP 2.0, eine MMS-Funktion, polyphone Klingeltöne sowie eine 3D-Java-Erweiterung, um darüber entsprechende 3D-Titel zu spielen. Eigene Klingelmelodien komponiert man mit der Software "Music DJ" auf vier Tonspuren direkt auf dem Mobiltelefon. Mit einer Akkuladung soll das 137 Gramm wiegende Handy im Empfangsmodus etwa 12 Tage durchhalten und eine Sprechzeit von 7 Stunden liefern.

Das Kamera-Handy S700 soll im vierten Quartal 2004 erscheinen; einen Preis konnte Sony Ericsson noch nicht nennen.

 Sony-Ericsson-Handy S700 mit 1,3-Megapixel-Digitalkamera
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 403,90€)
  2. 349€ (Vergleichspreis 399€)
  3. 57,90€ + 5,99€ Versand (zusätzlich 15€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass)
  4. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten

DDD 14. Feb 2005

wse lohi i pidori

Schneppi 25. Dez 2004

If you like high-tech gadgets and things, then check out this site. http://www...

Dominik 11. Okt 2004

Hi! Was ist denn aus dem Antesten geworden?? Weiß schon jemand was genaueres über den...


Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
    2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

      •  /