Abo
  • Services:

Hat Activision bei den Geschäftszahlen geschummelt?

Aktionäre reichen Klage ein

Mehrere Aktionäre des amerikanischen Computer- und Video-Spiele-Publishers Activision haben vor einem Gericht in Kalifornien Klage gegen das Unternehmen eingereicht. Der Grund: Activision soll zwischen dem 1. Februar 2001 und dem 17. Dezember 2002 die eigenen Geschäftszahlen geschönt haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Angaben der Kläger seien die Vermögensgegenstände und die Einnahmen in dem betreffenden Zeitraum überbewertet worden; verantwortlich dafür seien die Unternehmensführung und einige ehemalige hochrangige Mitarbeiter.

Activision hat mittlerweile offiziell auf die Anschuldigungen reagiert und sie weit von sich gewiesen. Man werde mit aller Kraft vor Gericht darlegen, dass die Vorwürfe nicht gerechtfertigt seien, so Activision.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für je 69,99€ (Bestpreise!)
  2. 4,95€ anstatt 9,95€ pro Monat
  3. 319€ + Versand (Vergleichspreis 357,47€)

Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    •  /