Abo
  • Services:

Geburtenmeldungen gehen online ans Standesamt

E-Government einmal anders

Vertreter des Standesamtes der Stadt Erlangen und des Universitätsklinikums Erlangen-Nürnberg haben nun eine Online-Anwendung in Betrieb genommen, mit der Geburtenmeldungen sicher und medienbruchfrei von der Frauenklinik der Universität Erlangen-Nürnberg über das Internet zum Standesamt der Stadt Erlangen übermittelt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Sysem arbeitet nach dem Standard OSCI 1.2. Das Online Services Computer Interface (OSCI) ist der Name eines Protokollstandards für die deutsche Kommunalwirtschaft. Über das Internet können dabei private und öffentliche Dienstleister mit ihren Kunden rechtlich anerkannte, elektronisch signierte und chiffrierte Dokumente sicher austauschen.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. matrix technology AG, München

OSCI soll eine erhöhte Sicherheit im Gegensatz zu bisherigen Kommunikationsprotokollen bieten, da hier eine Trennung von Nutz- und Inhaltsdaten beim Transport der Nachrichten und eine Verschlüsselung angewendet werden. Der Nachrichtenaustausch basiert bei OSCI auf der Nutzung signaturgesetzkonformer Signaturkarten. Dadurch sind auf diesem Wege geleistete Unterschriften rechtsverbindlich. Wie das System funktioniert, kann man anschaulich auf http://www.osci.de/ nachlesen.

Dabei greift Erlangen, im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit, auf die E-Government-Infrastruktur CuriaWORLD sowie den so genannten Intermediär zu, die im Rechenzentrum der Stadt Nürnberg betrieben werden und den MEDIA@Komm-Städten zur Verfügung stehen.

Auf Basis von OSCI 1.2 wurde das Projekt von der Curiavant Internet GmbH zusammen mit dem E-Government-Center und dem Standesamt der Stadt Erlangen sowie dem Universitätsklinikum umgesetzt.

Die neue E-Government-Anwendung soll einen deutlich schnelleren und effizienteren Verwaltungsablauf zwischen Klinikum und Standesamt ermöglichen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  3. 4,25€

Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen
  2. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  3. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One

    •  /