Abo
  • Services:

Bundesverband der Entwickler von Computerspielen gegründet

16 Unternehmen im Verband vertreten

Am Samstag, dem 6. März 2004, wurde in Berlin nach monatelanger Vorbereitungszeit offiziell "G.A.M.E." - der Bundesverband der Entwickler von Computerspielen gegründet. Zunächst gehören 16 Unternehmen zu dem Verband, dessen erklärtes Ziel es ist, die Interessen der deutschsprachigen Entwickler geschlossen nach außen zu vertreten.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu konzentriert sich die Arbeit des Verbandes neben politischer und wirtschaftlicher Lobbyarbeit vor allem auf die Bildung und den Ausbau eines funktionierenden Netzwerkes sowie Wissenstransfer und konkrete Hilfestellungen in allen relevanten Bereichen für jüngere Studios. Der Verband strebt dabei nach eigenen Angaben eine Zusammenarbeit mit bestehenden Interessensvertretungen und Institutionen im In- und Ausland an.

Vorsitzender von G.A.M.E. ist Tom Putzki von Phenomedia. Zu den im Verband organisierten Studios gehören unter anderem die Aruba Studios, Funatics, die Games Academy, Radon Labs, Rotobee, Wings Simulations und Yager.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com

Blindside 09. Mär 2004

Hast du ein Glück dass es noch keine rein künstlich "InVitro"-Geborenen gibt. Obwohl - so...

Sucker 09. Mär 2004

an den der nach mir postet - ICH FICK DEINE MAMA

Blindside 09. Mär 2004

Haha, und du gehst auch jeden Tag zur Tankstelle Benzin kaufen obwohl du kein Auto hast...

AnoCo 09. Mär 2004

Na endlich! Jetzt ist Platz für eine Underground Entwickler Szene :) Muhahaharrr, we will...

JTR 08. Mär 2004

Wir Schweizer haben ja so furchtbar viele Gamehersteller (ich kenne nicht einen) und...


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Livestream

Detroit: Become Human hat unseren Chat und Livestreamer Michael Wieczorek überzeugt. Immer wieder und wieder wollten wir wissen, wie es in dem spannenden Sci-Fi-Krimi in unserer(?) Zukunft weitergeht.

Detroit Become Human - Livestream Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

    •  /