• IT-Karriere:
  • Services:

The Fall: Rollenspiel mit Fallout-Anleihen kommt im Oktober

Bigben Interactive sichert sich Distributionsrechte

Nach längerer Publisher-Suche haben sich die Berliner Entwickler von Silver Style dazu entschieden, ihr mit Spannung erwartetes Endzeit-Rollenspiel "The Fall - Last Days of Gaia" in Eigenregie in Zusammenarbeit mit Bigben Interactive zu veröffentlichen. Bigben hat sich die Distributionsrechte gesichert und wird den Titel aller Voraussicht nach im Oktober 2004 in den Handel bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Hinsichtlich der Story und der Grafik erinnert der Titel ein wenig an die Fallout-Klassiker. Angesiedelt ist das Spiel in einem Endzeitszenario des Jahres 2083. Nachdem eine globale Katastrophe fast die gesamte Menschheit ausgerottet hat, ist die Erde zu einem unwirtlichen, kargen Ort geworden, der von brutalen Gangs dominiert wird. Nur wenige Menschen haben hier die Chance zu überleben - es regiert das Gesetz des Stärkeren. Als Spieler schließt man sich einer Organisation mit dem Namen "Regierung der Neuen Ordnung" an, die wieder Stabilität bringen und die Kriminalität zurückdrängen soll.

Stellenmarkt
  1. MINIHAUS MÜNCHEN, München
  2. RND RedaktionsNetzwerk Deutschland GmbH, Hannover

"Bestimmte Rollenspiele wie beispielsweise die weltbekannte Fallout-Reihe haben Software-Geschichte geschrieben", meint Marc Küpper, Business Development Manager bei Bigben Interactive. "The Fall - Last Days of Gaia wird sich in der Riege dieser Elite-RPGs einreihen. Bigben und Silver Style bieten allen PC-Spielern einen einzigartigen Titel, der dieses faszinierende Genre um zahlreiche innovative Aspekte bereichert."

Carsten Strehse, CEO von Silver Style, kommentiert: "The Fall - Last Days Of Gaia ist unser erstes Vollpreisprodukt, für das wir als Publisher auftreten. Dies ist zweifelsfrei eine der wichtigsten Entwicklungen der letzten Jahre für das Unternehmen Silver Style. Bigben hat mit Spellforce eindrucksvoll bewiesen, welche großartigen Kompetenzen im Unternehmen stecken und ist daher der ideale Partner für diesen wichtigen Schritt."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Shadow Wings 2 White 120 mm Gehäuselüfter für 9,99€, Cooler Master Silencio...
  2. (u. a. Samsung Galaxy Note 20 256GB für 599€, Samsung Galaxy S20 Ultra 5G 128GB für 899€)
  3. (u. a. Arma 3 für 17,99€, Assassin's Creed: Valhalla für 36,99€, Unreal Deal Pack für 2...
  4. 3.999€ (statt 4.699€)

Snake 10. Mär 2004

Also ich finds ehrlichgesagt schei...,als ich den Artikel gelesen hab hab ich mich echt...

Plasma 09. Mär 2004

Hm, na gut. Die Grafik ist irgendwie ... braun ;-) Ich hoffe im fertigen Spiel gibts ein...

AC 08. Mär 2004

V.a. weil Fallout 1 & 2 FULL ACK! Und wenn "The Fall" nur halb so genial wird, ist es...

ThorMieNator 08. Mär 2004

https://www.golem.de/0311/28614.html grrml Oktober... hatte mich schon gefreut es bald...

chojin 08. Mär 2004

Guckst du hier:


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /