Abo
  • Services:

SP2 für Windows XP bringt Software womöglich aus dem Tritt

Neue Sicherheitsfunktion in SP2 verhindert unter Umständen Programmausführung

Wie ein Microsoft-Mitarbeiter gegenüber dem US-News-Magazin Infoworld.com berichtet, können geplante Sicherheitsänderungen im Service Pack 2 (SP2) für Windows XP dazu führen, dass einzelne Applikationen unter Windows XP nicht mehr lauffähig sind. Um ein solches Szenario zu verhindern, will Microsoft Entwickler im Vorfeld unterstützen, so dass diese ihre Applikationen umschreiben können.

Artikel veröffentlicht am ,

Grund für die Überarbeitung von Windows-Applikationen dürfte eine so genannte "Data Execution Prevention" im Service Pack 2 (SP2) sein, die garantieren soll, dass Programmcode nur in ausdrücklich zugewiesenen Speicherbereichen ausgeführt wird. Überschreitet Programmcode diese Speicherbereiche, wird eine Programmausführung verhindert, so dass entsprechende Anwendungen modifiziert werden müssen.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Wie Tony Goodhew, ein Product Manager aus Microsofts Entwicklerabteilung, berichtet, könnten einige Windows-Applikationen unter Windows XP mit installiertem SP2 nicht mehr funktionieren, weil diese eben unsicher programmiert seien und daher einer Überarbeitung bedürften.

Microsoft will großen Software-Entwicklern Hilfe anbieten; kleinere Entwickler-Firmen werden auf eine entsprechende Webseite verwiesen. So stellt Microsoft im Internet Dokumente für Entwickler bereit, die erklären, was an bestehenden Windows-Applikationen geändert werden muss, damit die betreffenden Applikationen sich mit dem Service Pack 2 von Windows XP vertragen.

Im Zuge der neuen Sicherheitsfunktionen im SP2 verlangen auch einige Anwendungen aus Redmond nach entsprechenden Aktualisierungen: So muss das Entwicklungs-Tool Visual Studio .NET sowie das .NET-Framework überarbeitet werden. Während Visual Studio .NET sich nicht mit der neuen Firewall-Funktion im SP2 verträgt, kollidiert das .NET-Framework mit der "Data Execution Prevention".

Das Service Pack 2 für Windows XP wird Mitte 2004 erwartet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,95€
  2. 19,95€
  3. 4,95€
  4. (u. a. The Banner Saga 3 12,50€, Pillars of Eternity II: Deadfire 24,99€)

Al 12. Aug 2004

Tja, sowohl mein Norton Antivirus 2002 wie auch die Symantec Client Firewall verweigern...

numpsi 10. Aug 2004

Da wollen wir mal erst schauen, ob´s Cubase überhaupt Probleme macht (oder arbeitest du...

Michael - alt 24. Mär 2004

tja, smurf, mit etwas ahnung von bs-architekturen hättest du den mist nicht von dir...

steelo 11. Mär 2004

Genau! Öhm, Falsch! Betroffen ist Niemand, da sich das Feature abschalten lässt. Auf...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /