Abo
  • Services:
Anzeige

Debian-Gründer propagiert neue Art von Linux-Distribution

"Componentized Linux" soll sich durch hohe Flexibilität auszeichnen

Debian-Gründer Ian Murdock will mit "Componentized Linux" (CL) eine neue Generation von Linux-Distributionen ins Leben rufen. Statt eine umfassende große Distribution will Murdock mit seiner Firma Progeny eine schlanke modulare Linux-Distribution entwickeln, die sich auf die jeweiligen Bedürfnisse anpassen lässt.

Dazu bietet Progeny seinen "Componentized Linux Core" an, eine schlanke Linux-Distribution, die sich nach den eigenen Anforderungen zusammenstellen und um weitere Module erweitern lässt. Der CL-Core in der aktuellen Version 2.0 ist konform zur Linux Standard Base 1.3, eine Prüfung nach LSB-2.0 steht noch aus.

Anzeige

Componentized Linux bietet dabei die Möglichkeit, die Distribution sehr fein anzupassen, angefangen bei den notwendigen Software-Komponenten bis hin zu einem modularen Kernel, der sich nur mit den benötigten Modulen installieren lässt, ohne dass ein Neukompilieren notwendig ist.

Zur Installation nutzt Progeny Red Hats Anaconda sowie die selbst entwickelte Hardware-Erkennung Discover 2.0. Zur Verwaltung der installierten Software setzt man auf Debian APT und greift auf die Pakete aus Debian-Sarge zurück. Allerdings ist auch geplant, Komponenten auf Basis von Fedora anzubieten. Dank der Architektur von APT soll es zudem möglich sein, das Componentized Linux auf einfache Art und Weise um weitere Komponenten von Drittanbietern zu erweitern.

Über den CL-Core hinaus bietet Progeny derzeit Module für GNOME 2.4, Linux 2.4 und 2.6 sowie XFree86 4.2 an.

Componentized Linux kann auf den Servern von Progeny in Form von ISO-Images heruntergeladen werden. Zusätzliche Komponenten stehen über ein APT-Repository in der Distribution "cl" zur Verfügung.


eye home zur Startseite
zeroK 08. Mär 2004

Hmm... emerge auch, aber irgendwie ist das langsam arg OT ;-)

Pink Chick 08. Mär 2004

Ja, ich dachte bisher auch, Linux ist modular. Ich muss doch nur die Sourcen...

jsilence 08. Mär 2004

Ok, und welche Pakete? Genau! All jene Pakete, die bei der Distribution schon dabei...

raidri 08. Mär 2004

genau ;) den Gentoo von Stage1 auf nem p3 500 zu instalieren dauert ewig und 3 tage ;)

raidri 08. Mär 2004

stimmt nicht ganz apt lässt sich auch ganz leicht offline benutzen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  2. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  3. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. ab 59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Die IDEE!!!!

    fox82 | 16:59

  2. Re: Geil...

    sofries | 16:44

  3. Re: Bei einer Neuinstallation...

    dxp | 16:41

  4. Re: Ich bin für die zwangsweise Verlegung der...

    Oktavian | 16:38

  5. Re: Upgrade Prozedere

    sniner | 16:34


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel