Abo
  • Services:

Upstream: Projektoren im Format einer Streichholzschachtel

Photon-Vacuum-Technik soll Entwicklung extrem kleiner Projektoren ermöglichen

Das finnische Unternehmen Upstream Engineering will mit einer "Photon-Vacuum" getauften Technik eine neue Generation von batteriebetriebenen Projektoren auf den Markt bringen. Projektoren sollen dabei auf das Volumen einer Streichholzschachtel schrumpfen und sich über das Handy mit Strom versorgen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Erste, noch deutlich größere Prototypen, in denen die neue Technik zum Einsatz kommt, will Upstream bereits im zweiten Quartal 2004 vorstellen, im Jahr 2005 sollen dann erste Projektoren mit der Photon-Vacuum-Technik im Handel stehen. Diese sollen beispielsweise als Reise-Fernseher zum Einsatz kommen und eine vergleichbare Bildgröße liefern.

Innerhalb der kommenden drei Jahre soll die Größe der Projektoren dann auf des Format einer Streichholzschachtel schrumpfen und der Stromverbrauch soweit sinken, dass die Geräte über das Handy mit Strom versorgt werden können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate Game Drive 2 TB Xbox für 59€ und reduzierte Spiele)
  2. 59€ für Prime-Mitglieder
  3. 99,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Sharkoon Skiller SGS4 Gaming Seat für 219,90€ + Versand)

LED Lenser User 08. Mär 2004

ich hab ne LED Taschenlampe die 16 LEd´s nutzt, rennt mit 3 Babyzellen (3x1,5 volt = 4.5...

hetfield 08. Mär 2004

bei der realisierung bzw markteinführung von im vergleich zu angewandter technik billigen...

TAFKAR 08. Mär 2004

Das würde keiner benutzen, weil der Preis sauteuer ist. Ich hatte mal Bilder von einem...

Andreas... 08. Mär 2004

Hallo, ich bin zwar kein Physiker aber Elektrotechniker und ich kann Euch sagen, das eine...

Dalai-Lama 08. Mär 2004

So ein Schmarn, wer belastet sein Handy Akku zusätzlich damit ? Wenn LCD´s so toll wären...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /