Mozilla 1.7 Alpha in deutscher Sprache erhältlich

Mozilla 1.7 Alpha mit Neuerungen im Browser-Teil und Mail-Client

Die Alpha-Version von Mozilla 1.7 wird ab sofort mit deutscher Bedienoberfläche angeboten. Die kombinierte Browser-Suite bringt einige Neuerungen, die das Surfen im Internet sowie das Bearbeiten von E-Mails vereinfachen sollen. Unter anderem beherrscht Mozilla die Mehrbenutzer-Unterstützung aus Thunderbird 0.5 und bietet verbesserte Popup-Funktionen zum Abweisen lästiger Werbefenster.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einer überarbeiteten Popup-Blockierfunktion lassen sich blockierte Webfenster in Mozilla 1.7 Alpha nachträglich begutachten, um etwa fälschlich blockierte Fenster bei einem nächsten Aufruf nicht mehr abzuweisen. Weitere Popup-Funktionen können derzeit nicht über die Oberfläche, sondern nur über Konfigurationsdateien verändert werden: So werden maximal 20 erlaubte Popup-Fenster gleichzeitig geöffnet und mouseover-Popups abgewiesen, so dass diese bei Bedarf nicht mehr im Browser erscheinen.

Stellenmarkt
  1. Systemingenieur*in Schwerpunkt Konzeption / Entwicklung Software Deployment
    Atruvia AG, Karlsruhe, Münster, München
  2. IT Security Specialist (w/m/d)
    mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
Detailsuche

Durch Einbindung von "onbeforeunload event" können Web-Entwickler Benachrichtigungen integrieren, um Nutzer über möglichen Datenverlust beim Schließen von Web-Applikationen oder beim Verlassen von HTML-Seiten zu warnen. Zudem soll die Nutzung von Dynamic Style Changes deutlich besser zu Werke gehen, während das Verschieben von Downloads in ein gewähltes Zielverzeichnis nun korrekt arbeitet. Neue Browser-Einstellungen sehen vor, Smooth-Scrolling nach Bedarf ein- oder auszuschalten. Als Weiteres wurde ein neues SVG-Backend integriert, das in der kompilierten Version nicht enthalten ist, von Entwicklern aber aktiviert werden kann.

Nachdem Thunderbird 0.5 bereits mehrere Benutzer für ein E-Mail-Konto unterstützt, wurde diese Funktion auch in Mozilla integriert. Die Konfigurationsdatei prefs.js verwendet nun relative Pfade für Mail-Verzeichnisse, was das Übertragen von Profilen auf andere Systeme deutlich vereinfachen soll. Im E-Mail-Editor kann man mit den Hoch-Runter-Tasten bequem zwischen den drei Adressfeldern An, CC und BCC wechseln, während unter MacOS X die Namen von Dateianhängen nicht mehr länger als Decomposed Unicode, sondern als Composed angezeigt werden.

Das zum Lieferumfang gehörende Tool Chatzilla erreicht die Versionsnummer 0.9.59, womit das ignore-Kommando sowie Funktionen zum Einstellen von eigenen Sounds, zum Konfigurieren von Fonttyp und -größe sowie Veränderungen an der Bedienoberfläche Einzug in die Software gehalten haben. Die Entwickler geben an, sowohl die Größe der ausführbaren Datei um weitere zwei Prozent verkleinert als auch die Seitenladezeit im Browser um vier Prozent beschleunigt zu haben.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mozilla 1.7 Alpha ist ab sofort für die Plattformen Windows, Linux und MacOS X in deutscher Sprache zum Download verfügbar. Alternativ steht ein Sprachpaket für eine installierte englischsprachige Version von Mozilla 1.7a bereit, das mit 1,6 MByte deutlich kleiner als die Komplettpakete ausfällt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


totala 08. Mär 2004

Letzteres.... siehe: http://www.heise.de/newsticker/meldung/44425 [...] Laut der...

Blindside 08. Mär 2004

"Mozilla Browser != Mozilla Firefox" meint zumindest SilentOne (ich selbst hab wie immer...

JTR 08. Mär 2004

Das heisst also für mich, ich muss nachher immer bei einer alten Mozilla Version bleiben...

Silent One 08. Mär 2004

Jep, laut Roadmap soll Mozilla ab Version 2.0 aus Einzelkomponenten bestehen, die sich...

wurst 08. Mär 2004

Wollten die Entwickler die Arbeiten an Mozilla nicht einstellen und sich auf den Firefox...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. Apple-Software-Updates: iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar
    Apple-Software-Updates
    iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar

    Die ersten größeren Aktualisierungen für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV sind da. Wer das iPhone 13 verwendet, profitiert besonders.

  2. Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
    Desktop-Betriebssystem
    Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

    Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /