Abo
  • Services:

Neue Highend-Festplatten von Fujitsu

Festplatten mit 15.000 Umdrehungen pro Sekunde bzw. 300 GByte Kapazität

Fujitsu hat zwei neue Serien von 3,5-Zoll-Festplatten vorgestellt. Die MAT-Serie soll bei 10.000 Umdrehungen pro Minute auf vier Scheiben Kapazitäten von bis zu 300 GByte unterbringen, während die MAU mit 15.000 Umdrehungen pro Minute arbeitet und in Kapazitäten von bis zu 147 GByte angeboten wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen Serien lösen die alten MAP- und MAS-Serien ab, die ebenfalls mit 10.000 bzw. 15.000 Umdrehungen pro Minute arbeiteten. Die neuen Laufwerke erreichen höhere Datendichten und kommen so auf Kapazitäten von 73 GByte, 147 GByte und 300 GByte (MAT) bzw. im Falle der MAU-Serie von 36 GByte, 73 GByte und 147 GByte. Beide Serien will Fujitsu in zwei Varianten mit Anschlüssen für Ultra320 SCSI (U320) oder Fibre Channel 2 (FC2) anbieten.

Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informations­technologien AöR, Hannover
  2. Handwerkskammer für Mittelfranken, Nürnberg

Die MAT-Serie soll dabei auf interne Datentransferraten von 132 MByte/s kommen und so rund 23 Prozent schneller sein als ihr Vorgänger. Die MAU-Serie kommt auf 147 MByte/s und ist damit rund 25 Prozent schneller als die MAS-Serie.

Erste Muster der MAT-Serie will Fujitsu ab April, der MAU-Serie ab Juni ausliefern, die Massenfertigung soll kurze Zeit später beginnen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€ + 5,99€ Versand
  2. ab 349€

zzz 22. Jun 2004

[...] Schön wär's, aber es ist die mittlere Laufzeit zwischen dem Auftreten von Fehlern...

ag118 09. Mär 2004

Ich find, das so ziemlich jede IDE Platte potentiell Müll ist. IDE wurde mal für...

byrd 08. Mär 2004

kleiner trost: in irgendeiner festplattenankuendigung stand mal drin: eine MTBF von 10...

JI (Golem.de) 08. Mär 2004

Stimmt, ist korrigiert, danke! ...jens

cHaOs667 08. Mär 2004

Jo die IDE Platten vielleicht, die SCSI Platten von Fujitsu Siemens sind gar nicht mal...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /